X

Beliebte Themen

Kulinarik

Dörrbohnen

Schon die Bohnen sind etwas ganz besonders Feines. Und dann erst die Dörrbohnen. Für diese Spezialität gehen Geniesser meilenweit.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
24. August 2015

Ehre, wem Ehre gebührt

Die Dörrbohnen werden auch im kulinarischen Erbe der Schweiz aufgeführt. Wenngleich die Beschreibung mit schrumpelig, hart und dunkelgrün etwas gar sachlich, um nicht zu sagen unfreundlich ausfällt.

Fast nichts

Und für alle Erbsen- beziehungsweise Kalorienenzähler(innen): 1 Portion zubereitete Dörrbohnen (25g Trockengewicht) enthält gerade mal 70 Kalorien.

Gute Göttis

Der Anbau von grünen Bohnen und die Verarbeitung zu Dörrbohnen ist aufwendig. Zum Glück setzen sich Organisationen wie Slow Food Schweiz für das traditionelle Produkt ein.

Ohne geht nicht

Dörrbohnen kennt man vor allem als Beilage zu Fleischgerichten, etwa zum Rollschinkli oder zur Berner Platte. Was wäre Letztere ohne Dörrbohnen? Genau: irgendwie keine Berner Platte. (Rezepte finden Sie unten )

Welch ein Verlust

Von einem Kilo Bohnen bleiben nach dem Dörrprozess rund 100 Gramm übrig, sie verlieren also etwa das Zehnfache an Gewicht, wobei Wasser den Hauptanteil ausmacht.

Rezepte mit Dörrbohnen finden Sie in diesen Artikeln: