X

Beliebte Themen

Kulinarik

Kulinarischer Adventskalender: Ein Päckchen für jeden Tag

Wer Freunde, Patenkinder oder Verwandte mit einem selbst gemachten Adventskalender überraschen möchte, kann jetzt loslegen.

TEXT
FOTOS
Heiner H.Schmitt, Beatrice Thommen-Stöckli, zVg
02. November 2015

Kaum etwas ist persönlicher als ein selbst gemachter Adventskalender. Je nach Vorlieben der beschenkten Person kann man die 24 Päckchen ganz unterschiedlich und individuell befüllen. Zudem ersetzt ein Adventskalender in vielen Fällen gleich das Weihnachtsgeschenk eine Win-win-Situation sozusagen.

Besonders schön ist es, wenn sich selbst gemachte Köstlichkeiten darunter befinden. Da aber wohl kaum jemand Zeit und Lust hat, 24 verschiedene Rezepte zuzubereiten, finden Sie unter unseren Vorschlägen Leckereien, die Sie fixfertig kaufen können. Toll sind auch Gutscheine für gemeinsame Ausflüge. Da bei vielen Menschen die Terminkalender in der Adventszeit schon ziemlich voll sind, kann man die meisten Gutscheine problemlos erst im Januar oder Februar einlösen.

Unsere Liste auf der rechten Seite sollte aber lediglich als Inspiration dienen. Selbst gemachte Müeslimischungen, Nuss-Pestos, ein Dropstop, kleine Büchlein mit Lieblingsrezepten oder hübsche Kochlöffel bestimmt finden Sie noch ganz viele weitere Ideen. Für die Verpackung eignen sich Stoff- oder Papiersäckchen, Geschenk- oder Seidenpapier, Kartonschachteln, Briefumschläge, Gewürzdosen oder leere Konservendosen. Die Nummer schreibt man entweder direkt auf die Verpackung oder auf eine schöne Hängeetikette. Schliesslich kommen die 24 kleinen Geschenke in eine mit Papier ummantelte Kartonschachtel oder in eine rustikale Holzkiste. Und dann freuen Sie sich auf die überraschten Gesichter Ihrer Lieben!

  1. Lindorkugel oder Fine-Food-Tartufi
  2. Tee (z.B. Ingwer-Orange-Tee von Yogi Tea)
  3. Beutel Mikrowellen-Popcorn plus Filmtipps
  4. Mix für heisse Schoggi.Zum Rezept
  5. Würzige Apéronüsse.Zum Rezept
  6. Gutschein für ein gemeinsames Grittibänz-Backen
  7. Risotto-Mischung im Glas.Zum Rezept
  8. Apfel-Caramels-Bonbons.Zum Rezept
  9. Gutschein für den Besuch eines Weihnachtsmarktes
  10. Gewürz (z.B. Ras el Hanout von Fine Food inkl.Rezept )
  11. Brutti ma buoni.Zum Rezept
  12. Fläschchen Baergfeuer-Chilisauce (im Coop)
  13. Gutschein für gemeinsames Guetzli-Backen
  14. Milchreismischung im Glas.Zum Rezept
  15. Hübsches Döschen mit Pastillen
  16. Olivenöl mit Trüffelaroma von Fine Food
  17. Gebrannte Gewürzmandeln.Zum Rezept
  18. Raclettegewürz (z.B. Alpen-Chili-Mix von Swiss Alpine Herbs)
  19. Bratapfel-Likör.Zum Rezept
  20. Fleur de Sel
  21. Überraschungsei
  22. Lollipop
  23. Flaschenöffner plus Weintipps
  24. Gutschein für ein Fondue im Wald

Zutaten

  • 100 g dunkle Schokolade
  • 2 EL Kakaopulver
  • 1 Päckli Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • bis zu 1 TL (insgesamt) weitere Gewürze nach Belieben (Kardamom, Kreuzkümmel)

Zubereitung

Schokolade fein raffeln oder in einem Cutter raspeln. Mit den restlichen Zutaten gut vermischen. In ein hübsches Konfi- oder Weckglas abfüllen und beschriften. Für eine Tasse heisse Schoggi wird ca. 2 EL davon in heisse Milch eingerührt.

PDF herunterladen

Zutaten

  • 200 g Cashewkerne
  • 150 g Pekannüsse
  • 50 g Mandeln
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 EL Rohzucker, gemahlen
  • TL getrockneter Thymian
  • 1 TL Meersalz

Zubereitung

Ofen auf 170 Grad vorheizen. Die Nüsse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und während 5 Minuten im Ofen vorrösten. Honig mit Öl und Gewürzen in einer Pfanne erhitzen, bis er flüssig ist. Die Nüsse wieder herausnehmen und in einer Schüssel mit der Honigmasse vermischen. Wieder auf dem Blech verteilen und nochmals für ca. 10 Min. in den Ofen geben.
Abkühlen lassen und in einem luftdichten Gefäss aufbewahren. Zum Verschenken in alte Konfigläser oder in kleine, durchsichtige Plastiksäckchen verpacken.

PDF herunterladen

Zutaten (Für 3 Schraubgläser à 4 dl Inhalt)

  • 500 g Risotto-Reis (Arborio, Vialone)
  • 100 g Dörrtomaten (keine in Öl eingelegten)
  • 30 g getrocknete Steinpilze
  • 30 g getrocknete Eierschwämme
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Thymian
  • 1 TL Majoran
  • 1 TL Rosmarin
Vor- und Zubereitungszeit: ca. 15 Min.

Zubereitung

Die Tomaten klein würfeln und in eine kleine Schüssel geben. Die getrockneten Pilze in eine zweite Schüssel geben, sehr grosse Stücke dabei leicht zerbrechen. Die Kräuter in einer dritten Schüssel mischen. Dann die Mischung in die Gläser füllen: Jeweils eine Lage Reis (gut 40 g), dann ein Drittel der Tomaten, eine Lage Reis, ein Drittel der Pilze, eine Lage Reis, ein Drittel der Kräuter und zum Abschluss nochmals eine Lage Reis. Darauf achten, ein schönes Muster zu erhalten. Das Glas zusammen mit der Kochanleitung verschenken.

Kochanleitung
12 Zwiebeln würfeln und in 2 EL Butter anschwitzen. Risottomix beifügen und kurz mitschwitzen, mit 1,5 dl Weisswein und 6 dl Bouillon ca. 2025 Min. köcheln lassen. Dabei häufig rühren und wenn nötig noch Bouillon nach-giessen. Nach Belieben in den letzten 10 Min. noch eine rote Peperoni und eine Zucchini (jeweils klein gewürfelt) mitköcheln. Wenn der Risotto sämig und gar ist, mit 50 g geriebenem Parmesan und etwas Butter oder Rahm verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lagerung
Verschlossen ist die Mischung mehrere Monate haltbar.

PDF herunterladen

Zutaten

Vor- und Zubereitungszeit: ca. 60 Min.

  • 1 Liter Apfelsaft
  • 300 g Rohrohrzucker
  • 120 g Butter
  • dl Rahm

Zubereitung

Den Apfelsaft in einem Topf bei starker Hitze auf etwa einen Deziliter einreduzieren, das dauert etwa 3045 Min. Die übrigen Zutaten zum eingedickten Sirup geben und erneut unter stetigem Rühren zum Kochen bringen. Bei mittlerer Hitze ca. 510 Min. köcheln lassen, bis die Masse 120 C erreicht. (Wichtig! Wird die Temperatur nicht erreicht, wird die Masse nicht fest.) Die Caramel-Masse in eine mit Backpapier ausgekleidete Form giessen und erkalten lassen. Anschliessend aus der Form nehmen und mit einem eingeölten, scharfen Messer in kleine Vierecke schneiden.

Tipp: Für Erwachsene kann das Rezept natürlich auch mit Suurem Moscht oder Cidre zubereitet werden.

PDF herunterladen

Zutaten

Für 4 Personen:

  • 1 kg Lammschulter
  • 1 Zwiebel
  • 2 Tomaten
  • 23 Rüebli
  • 3 Zucchetti
  • 200 g Erbsen (frisch oder tiefgekühlt)
  • 200 Kartoffeln
  • Bund Koriander
  • 2 Knoblauchzehen gerieben
  • TL Raz el Hanout
  • ca. 1 TL Salz und Pfeffer
  • TL Kurkuma
  • ca. 3 EL Olivenöl
  • 150 g grüne und schwarze Oliven

Zubereitung

Lammschulter vom Fett befreien und in Stücke schneiden. Kartoffeln und Karotten schälen, die Zucchini abspülen. Das Gemüse in grosse Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein schneiden. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Die Schulterstücke im Olivenöl anbräunen, mit etwas Wasser aufgiessen und ca. 45 Min. köcheln lassen. Karotten zufügen und 15 Min. mitkochen. Zucchini und Kartoffeln weitere 20 Min. mitkochen, Erbsen und Tomaten 10 Min. mitgaren. Die Flüssigkeit im Topf sollte den Inhalt nur zur Hälfte verdecken. Beim Umfüllen in die Tajine kommt zuerst das Fleisch in die Mitte des Topfes, das Gemüse wird darüber und aussen herum gelegt.

PDF herunterladen

Zutaten

Für ca. 50 Stück

  • 125 g Haselnüsse
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Mandeln gehackt
  • 250 g Puderzucker
  • 1 Päckli Vanillezucker
  • 3 Tropfen Bittermandelaroma
  • TL Zimt
  • 1 TL abgeriebene Orangenschale
  • TL lösliches Kaffeepulver
  • 100 g Eiweiss (ca. 3 Eier)

Zubereitung

Haselnusskerne im 200 Grad heissen Ofen ca. 10 Min rösten. Nüsse abkühlen lassen, Häutchen abreiben und grob hacken. Beiseite stellen.

Alle anderen Zutaten in eine Schüssel geben und gut mischen. Über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren ca. 6 Min. erwärmen. Aus dem Wasserbad nehmen und weiterrühren, bis Masse erkaltet ist. Haselnüsse darunterrühren.

Mit einem Teelöffel Häufchen formen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen. Bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) in der Mitte des Ofens ca. 15 bis 20 Min. backen.

PDF herunterladen

Zutaten

Vorbereitungszeit:ca. 10 Min.
Für 2 Personen. Für1 Glas von ca. 2 dl Inhalt.

  • 125 g Milchreis
  • (z.B. Arborio oder Camolino)
  • 1 kleine Prise Salz
  • 1 Vanilleschote, eingeritzt
  • 1 gestrichener EL Zucker
  • 40 g getrocknete Früchte (z.B. Swiss Mix von Fine Food, getrocknete Kirschen o. Ä.), in kleinen Stücken
  • 20 g Macadamianüsse, grob gehackt
  • TL geriebene Zitronenschale(z.B. von Dr. Oetker)
  • 5 dl Milch
  • Zimt und Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

5 dl Milch in einem Topf zum Köcheln bringen. Milchreismischung hinzufügen und bei niedriger Temperatur ca. 25 Min. köcheln lassen.
Ab und zu umrühren. Vor dem Servieren mit Zimt und Zucker bestreuen.

Tipp: Rezept auf die Etikette schreiben und ans Glas kleben. Oder auf ein Papier schreiben, zusammenrollen und mit einer Schnur am Glas befestigen.

PDF herunterladen

Zutaten

Vor- und Zubereitungszeit: ca. 25 Min.

  • 1 dl Wasser
  • 200 g Zucker
  • 1 Päckli Vanillezucker
  • TL Zimt
  • TL Gewürze (Kardamom, Kreuzkümmel, Koriander gemahlen)
  • 200 g Mandeln (ungeschält)

Zubereitung

Wasser, Zucker, Vanillezucker und Gewürze in eine Pfanne geben und aufkochen lassen. Die Mandeln hinzufügen. Unter ständigem Rühren bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Wasser verdampft ist. Wenn die Masse trocken ist, weiterrühren, bis der Zucker wieder etwas schmilzt und die Mandeln glänzen. Auf ein Backpapier geben und auskühlen lassen.

PDF herunterladen

Zutaten

  • 4 kleine, säuerliche Apfel
  • 3 Zimtstangen
  • 1 Stück Sternanis
  • 1 Vanilleschote
  • 1 Bio-Zitrone
  • 200 g Kandiszucker
  • 7 dl Vodka (oder Korn)

Zubereitung

PDF herunterladen