X

Beliebte Themen

Kulinarik

Birnweggen: Alles Gute steckt schon drin

Eigentlich ist das süsse Gebäck ein klassisches Advents- und Weihnachtsgebäck. Was für ein Glück, dass dies heute nicht mehr so ist.

FOTOS
Heiner H. Schmitt
14. April 2016

 

Klare Grenze
Geografisch sind Birnweggen und Birnbrot-Gebiete klar unterteilt: Birnweggen gibts vor allem in Luzern und Zug, Birnbrote im Bündner- und Glarnerland und im Toggenburg.

 

Frischewunder
Birnweggen halten sich dank ihrer feuchten Füllung und dem darin enthaltenen Alkohol über längere Zeit: Sie sind daher ein ideales kulinarisches Mitbringsel.

Top secret
Nebst Birnen enthält die Füllung auch Rosinen und Baumnüsse, oft auch Feigen und Dörräpfel. Gewürzt wird mit Zitronat, Koriander, Zimt und Nelken sowie mit Träsch, Kirsch oder Wein. Aber: Jeder Beck hat sein Geheimrezept.

Armeleutespeise
Vermutlich gab es das Gebäck schon im Mittelalter: Da es in vor- und hochalpinen Gebieten oft an teurem Mehl fehlte, behalf man sich mit günstigeren Füllungen.

Wandelfähig
Birnweggenfüllung ist fixfertig erhältlich und eignet sich auch für andere Leckereien. Zum Beispiel für Schlorzifladen, einem Toggenburger Dessert.

Verwandte Themen: