X

Beliebte Themen

Kulinarik

Chiasamen: Der Star der Stars

Sie stammen aus Südamerika, gehören zur Pflanzenart der Salbei und punkten mit vielen Ballast- und Nährstoffen. Und mit prominenten Fans.

FOTOS
Heiner H. Schmitt
08. Februar 2016

Schluckspecht
Die weissen oder schwarzen Samen quellen in Flüssigkeit stark auf: Ihr Volumen vergrössert sich um das Neun- bis Zwölffache. Das kann die Verdauung schwer in Schwung bringen.

Kameratauglich
Chia bedeutet in der Sprache der Maya Stärke. Bei uns gelten die Samen als Superfood mit vielen Nährstoffen und wenig Kalorien. Stars wie Orlando Bloom oder Gwyneth Paltrow schwören darauf.

Trendy!
Die Schönen und Hippen schwören auf Chiapudding: Dafür 1/3 Tasse Chiasamen mit 2 Tassen Mandelmilch verrühren und über Nacht quellen lassen. Fertig!
Dann essen und sich trendy und gesund fühlen.

Passt immer
Chiasamen schmecken nach (fast) nichts. Sie lassen sich daher überall verwenden: für Desserts, Müesli, in Broten oder Smoothies. Beim Backen eignen sie sich auch als Ei-Ersatz.

Pferdestärke
Wegen ihres hohen Nährstoffgehalts werden die Samen gern als Pferde-futter eingesetzt. Doch auch für Inkas, Azteken und Mayas sollen sie ein Grundnahrungsmittel gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren: