X

Beliebte Themen

Kulinarik

Cup der guten Hoffnung

Der Name Rooibos kommt aus der südafrikanischen Sprache Afrikaans und setzt sich aus rooi (für Rot) und bos (für Busch) zusammen.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
04. Januar 2016

Erntezeit
Zwischen Januar und März wird der Rotbusch-Tee geerntet, in ganz kurze Stücke gehäckselt, fermentiert und an der Sonne getrocknet.

Keine Gerbstoffe
Sollte der unkomplizierte Tee mal länger als die optimale Ziehzeit (rund 8 Minuten) im heissen Wasser bleiben, wird er nicht bitter.

Wundermittel
Der koffeinfreie Tee wird in seiner Heimat als Wunderkraut gehandelt. Er soll Sonnenbrand lindern, den Alterungsprozess verlangsamen, stärken und entspannen.

Weite Reise
Bekannt wurde der Tee, als Benjamin Ginsberg ihn erstmals im Jahr 1904 probieren durfte. Der russische Kaufmann war von dem mild-würzigen Geschmack so begeistert, dass er den Tee nach Europa brachte.

Herkunft
Das südafrikanische Nationalgetränk stammt nicht von der klassischen Teepflanze ab, sondern von einem kleinen Busch aus der Familie des Ginsters.

Rezeptempfehlung der Redaktion:

Tee-Crêpes mit Blutorangen-Salat Rindsfilet Earl Grey mit Kefenstroh Earl Grey-Schokolade-Mousse