X

Beliebte Themen

Kulinarik

Zauberbeere aus dem Norden

Wegen seines buschigen Wuchses wird der Wacholder auch als Zypresse des Nordens bezeichnet. Nicht nur seine Beeren sind begehrt.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
07. November 2016

Flexibel
Der Wacholder ist eine sehr anpassungsfähige Pflanze. Seine Arten sind in den unterschiedlichsten Klimazonen zu finden.

Alkoholisch
Gin wird mit Wacholderbeeren aromatisiert. Die Spirituose verdankt ihren Namen der lateinischen Bezeichnung für Wacholder Juniperus.

Aufstrich
In der Ostschweiz wird Wacholder zu Latwerge verarbeitet. Dies ist ein Brotaufstrich, der auch zum Süssen von Tee oder Jogurts verwendet werden kann.

Ghostbuster
Wacholder galt den Germanen als heilig. Sie legten dessen Zweige auf die Gräber und hängten sie über Haustüren, um böse Geister abzuschrecken.