X

Beliebte Themen

Kulinarik

Kleiner Fisch grosse Wirkung

Die Fischfilets werden ausschliesslich aus Sardellen gemacht. Schwimmen sie in einer Lake, werden sie Anchovis genannt.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
23. Oktober 2017

Was lange währt
Anchovis werden sechs bis zwölf Monate eingelegt. Durch die Fermentierung erhalten sie ihr intensives Aroma.

Geschmacksfrage
Anchovis können aus der Öl- oder Salzlake kommen. Die Filets aus dem Salzbad sind im Geschmack intensiver. Sie müssen vor der Verwendung gut gespült werden.

Proviant auf See
Anchovis wurden im Mittelmeerraum bereits in der Antike gegessen. Erfunden haben sie vermutlich die Phönizier ein Schifffahrer-Volk aus dem heutigen Libanon.

Intensive Würze
Anchovis werden oft zu einer Paste verarbeitet und dann als Würze gebraucht. In Spanien hingegen werden die frischen Sardellen als Tapas serviert.