Geschmeidig in die Grillsaison | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Essen & Trinken

Geschmeidig in die Grillsaison

Streit mit Nachbarn, Ärger mit dem Vermieter. Wie es beim Grillieren erst gar nicht zum Eklat kommt, weiss Anwalt Daniel U. Walder. Weber-Stephen-CEO Johanna Suter rät: Trinken Sie das Bier lieber, als es in die Glut zu kippen. Aus gutem Grund.

FOTOS
Illustration: Mark Long
22. April 2019

Daniel U. Walder

Rechtsanwalt

Haben Sie Fragen an unsere Experten? Dann schreiben Sie uns eine Mail.

Daniel U. Walder online

  1. Balkon oder Terrasse: Darf ich im Mietshaus grillieren?
    Ein generelles Grillverbot im Mietvertrag oder der Hausordnung ist nicht zulässig. Daher grundsätzlich ja. 
     
  2. Gilt die «Grillerlaubnis» für Holzkohle- und Gasgrill?
    Übermässige Rauchentwicklung durch einen Holzkohlegrill ist nicht zumutbar und somit verboten. Ein Gasgrill hingegen sollte nie ein Problem sein. Sprechen Sie jedoch vorgängig mit Ihren Nachbarn, damit die sich auf das Grillieren einstellen können. 
     
  3. Wir haben einen Hinterhof. Darf ich dort den Grill aufstellen? 
    Sie haben nicht grundsätzlich Anspruch auf eine Nutzung des Hinterhofs. Ist im Mietvertrag oder in der Hausordnung nichts festgelegt, sollte das Grillieren mit dem Vermieter geklärt werden. 
     
  4. Welche Regeln gelten im Park oder in der Badi?
    Gibt es kein generelles oder zeitweises Verbot, dürfen Sie dort bräteln – sofern Sie drauf achten, dass der Rasen durch die Hitze nicht beschädigt wird oder keine Asche rumliegt. Ausserdem gilt auch hier das Gebot der Rücksichtnahme. 
     
  5. Welche Strafen oder Probleme drohen mir bei einem generellen Feuerverbot?
    Mit dem Grill als «Tatwaffe» kann man sich massive Probleme einhandeln. Wer im Mietshaus wenig Rücksicht nimmt, kann vom Vermieter zuerst abgemahnt, dann gekündigt werden. Wer sich im Park oder Wald nicht daran hält, kann unter Umständen mit massiven Bussen belegt werden. In schweren Fällen droht Feuersündern eine Anzeige. Demjenigen, der fahrlässig eine Feuersbrunst auslöst und anderen schadet, droht sogar eine Geld- oder Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. 
     
  6. Darf ich im Wald grillieren?
    Ja, solange auch hier kein generelles Feuerverbot gilt. Dies im Zweifelsfall vorgängig abklären. In Naturschutzgebieten kann es sein, dass hierfür die eingerichteten Feuerstellen benutzt werden müssen. 
     
  7. Kann mir im eigenen Garten das Grillieren untersagt werden? 
    Ein generelles Feuerverbot, weil es über Wochen nicht geregnet hat, würde auch für den Garten gelten. Ansonsten dürfte es für ein völliges Verbot durch Nachbarn kaum je reichen. 
     

    Johanna Suter

    Weber-Stephen-CEO

  8. Weshalb ist Spiritus zum Anzünden der Holzkohle ungeeignet?
    Johanna Suter (43): Er stellt bei unsachgemässer Handhabung ein Sicherheitsrisiko dar. Lieber einen Anzündkamin plus Anzündwürfel verwenden. Letztere sind geruchlos, ungiftig und beeinträchtigen nicht den Geschmack des Grillguts.  
     
  9. Welches Fleisch empfiehlt sich, wenn ich auf Diät bin? 
    Kalorienarmes Fleisch wie Poulet, Truthahn, magere Filets oder Steaks. 
     
  10. Fleisch mit Bier bespritzen: ja oder nein?
    Wird Fleisch mit Bier bespritzt, ändert dies nichts am Geschmack, daher: nein. Es führt lediglich dazu, dass die Asche aufgewirbelt und die Temperatur gesenkt wird. 
     
  11. Wieso kleben Fleischstücke manchmal am Rost?
    Entweder ist die Temperatur zu niedrig oder das Grillgut wurde zu früh gewendet. 
     
  12. Wie grilliere ich am besten bei Regen?
    Eins vorneweg: Es sollte auf gar keinen Fall in Innenräumen grilliert werden! Stellen Sie draussen einen grossen Sonnenschirm auf oder nutzen Sie ein Vordach. Wichtig ist einfach, dass der Abstand von Grill zu Regenschutz genügend gross ist. Grundsätzlich ist man bei Regen mit einem geschlossenen Grill im Vorteil. 
     
  13. Was ziehe ich zum Grillieren an?
    Typischerweise eine Schürze. So können Asche, Marinade oder Fett jederzeit daran abgewischt werden und die Kleidung bleibt sauber. Grosszügige Taschen sind ausserdem von Vorteil, damit Grillzubehör kurzfristig verstaut werden kann. 
     
  14. Was tun bei Verbrennungen?
    Die betroffene Hautstelle gleich und möglichst lange unter lauwarmes Wasser halten, anschliessend mit Wundsalbe behandeln. Bei starken Verbrennungen sofort den Arzt aufsuchen. Die Kleidung darf in dem Fall nicht von der Haut entfernt werden.