Kleine Teufelchen | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Essen & Trinken

Kleine Teufelchen

Mit Padrón ist nicht der Chef, sondern die spanische Ortschaft in Galizien gemeint. Hier werden seit dem 16. Jahrhundert die Mini-Schoten aus Mexiko kultiviert.

FOTOS
Heiner H. Schmitt
29. April 2019

Die Schoten haben einen variablen Schärfegrad. Ein galizisches Sprichwort besagt: «os pementos de Padrón, uns pican e outros non», also: «Paprikas aus Padrón: einige scharf, andere nicht».

Vorsicht beim Anbraten: Bleiben sie zu lange in der heissen Pfanne, werden sie bitter.

Nach zweieinhalb Monaten werden die unreifen Schoten geerntet. Anschliessend erröten sie, bleiben geschmacklich jedoch mehr oder weniger gleich.

Der Mini-Peperoni zu Ehren findet jeweils am ersten Augustsonntag in Herbón das «Fest der Pfefferschote» statt.