X

Beliebte Themen

Essen & Trinken

Wassermelone

Schon wieder ein falsches Früchtchen – diese Melone ist eigentlich ein Gemüse. Immerhin, den Namen hat sie mit einem Wasseranteil von 95 Prozent zu Recht.

FOTOS
Heiner H. Schmitt
10. Juni 2019

Die berühmte viereckige Wassermelone aus Japan war ursprünglich ein Kunstprojekt der Grafikerin Tomoyuki Ono.

Es gibt Wassermelonensorten, deren Exemplare bis zu 100 Kilogramm schwer werden.

Die Wildform der Wassermelone wurde wegen ihrer Kerne geerntet – das Fruchtfleisch ist nämlich bitter und damit wenig appetitlich.

Wassermelonen reifen nicht nach. Deshalb vor dem Kauf immer auf die Frucht klopfen: Sind sie reif, klingen sie hohl.

www.fooby.ch/melone