X

Beliebte Themen

Kulinarik

Oh, süss!

Unsere Redaktorin hat für Sie das Rezept für Kirsch-Cashew-Muffins aus dem Kochbuch Kirsche & Aprikosen ausprobiert.Erfahren Sie hier die Rezepte und lesen Sie, wie sie unserer Redaktorin geglückt sind.

TEXT
FOTOS
Karl Newedel; Michaela Schlegel
27. August 2014

Kirsch-Cashew-Muffins

Zutaten

  • 150 g Sauerkirschen
  • 300 g Vanillejoghurt
  • 2 Eier (Größe M)
  • 150 g Roh-Rohrzucker
  • 150g Mehl
  • 150 g Vollkorn-Weizenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 50 g Cashewkerne

Zubereitung

Die Kirschen waschen und entsteinen. Den Backofen auf 180 oc (Umluft 165 C ) vorheizen.

J oghurt, Eier und Zucker in einer Schussel glatt ruhren. Mehl und Vollkornmehl mit Backpulver mischen, dazusieben und unterruhren.

Die Cashewkerne grob hacken. Zusammen mit den Kirschen in den Teig ruhren undauf die Papierförmchen verteilen.

Die gefullten Papierförmchen in die Mulden eines Muttinblechs setzen und im Backofenetwa 30 Minuten backen, auf einem Backrost abkuhlen lassen.

Tipp: J eder hat seine Nussfovoriten, bei mir sind es die Coshewkerne . Man kann naturlich auch Hasel-, Wal- oder Pekannusse nehmen.

Obwohl mir die Auswahl schwer gefallen ist, habe ich mich für die Muffins entschieden - ganz praktisch da am nächsten Tag der Geburtstagsapéro einer Freundin anstand. Leider hatte ich nicht viel Zeit und mich darum statt für frische, für eingelegte Kirschen entschieden. Später habe ich diese Entscheidung ein bisschen bereut, denn meine Muffins wurden zwar gut, aber ein bisschen trocken und wuchtig. Zum Glück blieb noch was von der Vanille-Sauce zum Tunken übrig, die ich anstatt des Vanille-Jogurts benutzt habe. In dieser Kombi schmeckten sie himmlisch!

Beim Vorbereiten kann man eigentlich nichts falsch machen - ausser vielleicht die Kerne zu fest zerkleinern. Ansonsten geht das alles ruckizucki. Beim Geburtstagsapéro hat sich denn herausgestellt, dass die Muffins auch sehr gut mit Frischkäse munden.

Fazit

Zeitaufwand: Vor allem mit einer Küchenmaschine sind die Muffins sehr schnell zubereitet
Schwierigkeit: einfach
Mengenangaben:Reicht genau für zwölf Muffins
Materialaufwand:Gering
Änderungen: Die Backzeit ist eher lang berechnet und evt. könnte man ein bisschen weniger Mehl nehmen
Wo ist Achtung geboten: Die Kirschen nicht unter den Teig mixen sondern unterziehen.
Wie es gemundet hat:Ein bisschen schwer, aber dafür nicht zu süss und gut kombinierbar mit süssen Saucen oder herzhaften Dips.
Was ich beim nächsten Mal anders machen würde:Frische Kirschen (eher ein bisschen mehr als weniger), weniger Mehl und die Muffins ein weniger lange backen - oder zumindest schon früher überprüfen ob sie gut sind

Das Buch

Kirsche&Aprikose von Bettina Snowdon enthält 30 fruchtige Rezepte. Aus Kirsche und Aprikose lassen sich saftige Kuchen, cremige Torten, aromatische Chutneys oder pikante Fisch- und Fleischspeisen zaubern. Wie, wird in einfachen und klar formulierten Rezepten erklärt. Ergänzt sind diese mit Angaben zu Kochzeit sowie weiteren Koch- und Aufbewahrungs-Tipps.

Bettina Snowdon: Kirsche&Aprikose, Bassermann Verlag, Fr. 14.90