X

Beliebte Themen

Kulinarik

Sommerduo TomateIngwer

TEXT
04. August 2014

Tanja Grandits, Koch des Jahres 2014, 18 Gault-Millau-Punkte, 2 Michelin-Sterne


Am besten schmeckt eine saftige Tomate direkt vom Strauch. Drum lohnt es doppelt, sich auf dem Balkon oder im Garten seine eigenen Tomaten zu ziehen. So sieht man förmlich, wie sie jeden Tag Sonne und damit Aroma tanken. Eine richtig gute Tomate ist eigentlich nur eine pflückfrische Tomate. In meiner Tomatensuppe trifft fruchtig-süsse Tomate auf spritzig-scharfen Ingwer.

Dazu: 4 gewürfelte Schalotten mit 2 gehackten Knoblizehen, 1 fein geschnittenen roten Chili, 3 Stängel gehacktem Zitronengras und 40 g gehacktem Ingwer in 1 EL Olivenöl andünsten. 2 kg sehr reife, gewürfelte Tomaten und Liter Gemüsefonds dazugeben. Mit einer Prise braunem Zucker und etwas Sojasauce würzen, 30 Minuten köcheln lassen und durch ein nicht zu feines Sieb giessen. Mit etwas Limettensaft abschmecken. Et voilà!

Eine Art blitzschnelle kalte Tomatensuppe ist mein Tomatendrink mit Ingwer:
Dazu eiskalten Tomatensaft mit viel frischem Ingwer und etwas Sojasauce würzen. Das kühlt an heissen Tagen von innen und liefert Mineralstoffe und Vitamine. In Österreich sagt man der Tomate auch Paradiesapfel. Spätestens, wenn Sie eine reife Tomate direkt vom Strauch essen, wissen Sie, was damit gemeint ist.

(Coopzeitung Nr. 32/2014)