X

Beliebte Themen

Kulinarik

Dörrbohnensalat

Dörrbohnen sind für mich ein typisches Schweizer Produkt. Etwas, das ich als Deutsche nicht kannte.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schnmitt
24. August 2015

Spitzenköchin Tanja Grandits, Koch des Jahres 2014


Die getrocknete Gartenbohne ist nicht nur sehr lecker, sondern auch eine tolle Quelle für pflanzliches Eiweiss mit jeder Menge Mineralstoffe. Man kennt sie vor allem als Beilage zu Fleischgerichten und zu deftigem Speck. Mein Favorit ist aber ein Salat aus den schrumpeligen Trockenbohnen.

Hierfür werden 100 g Bohnen über Nacht in kaltes Wasser eingelegt und am nächsten Tag 5 Min. in Gemüsebrühe bissfest gekocht.

Für das passende Dressing: 2 Schalotten und 2 Knoblauchzehen fein würfeln, 2 EL fein gehackten Ingwer und 1 rote Chili fein gewürfelt in 50 ml Sonnenblumenöl anbraten bis die Schalotten goldbraun sind.2 EL Sojasauce, 2 EL Balsamico-essig und 2 EL süsse Chilisauce darunterrühren. Die Bohnen mit dem Dressing marinieren, 3 EL gehackte Baumnüsse sowie eine Handvoll gehackte Kräuter (Petersilie, Koriander, Estragon...) dazugeben.

Durch die Kräuter wird der Salat wunderbar frisch, leuchtend grün und braucht höchstens noch ein knuspriges Brot als Begleitung.