X

Beliebte Themen

Kulinarik

Mirabelle und Thymian

Mirabellen sind mein liebstes Steinobst! Sie sind ja irgendwie die gelben runden Schwestern der Zwetschgen doch findet man sie leider viel zu selten.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
22. August 2016

Spitzenköchin Tanja Grandits, Koch des Jahres 2014


Sie werden oft zu Likör verarbeitet und machen sich bestens als Konfi, in Kuchen und köstlichen Desserts.

Ein leckereinfaches Schichtdessert ist ein Cheesecake mit Thymian im Glas. Dafür wird aus 300 g entsteinten und geviertelten Mirabellen, 70 g Gelierzucker, dem Saft und Abrieb einer Bio-Zitrone sowie 1 TL gehacktem Thymian ein Kompott gekocht. Das dauert ca. 3 Min. danach muss das Kompott abgekühlt werden. Für leckere Brösel gibt man 75 g Mehl, 75 g braunen Zucker, 30 g kalte Butterwürfel sowie 30 g Haselnüsse in einen Cutter. Kurz zerhackt, kommt der Bröselteig auf ein Backblech mit Backpapier und man bäckt das Ganze für 30 Min. bei 180 Grad. Mit 150 g Mascarpone, 150 g Rahm und 70 g Mirabellen-Konfi bereitet man nun eine feine Creme zu. Hierfür einfach alle Zutaten in der Küchenmaschine steif schlagen. Die Creme in einen Spritzsack füllen und 6 Gläser à 200 ml schichtweise mit Kompott, Bröseln und Creme sorgfältig füllen. Mit einem frischen Thymianzweiglein ausgarnieren und sich dann genussvoll durch die Schichten löffeln.