X

Beliebte Themen

Kulinarik

Aprikosen-Mozzarella

Wer liebt ihn nicht, den unvergleichlichen Schmelz von Büffelmozzarella, seine zarte Cremigkeit und den feinen Geschmack?

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
19. Juni 2017

Spitzenköchin Tanja Grandits, 18 Gault-Millau-Punkte


Ich liebe ihn kalt, doch auch als Gratinhäubchen auf Gemüse und Co. macht er sich bestens. Mein Favorit ist die Kombination mit Sommerfrüchten und Kräutern. Für eine erfrischende Vorspeise oder einen sommerlichen Käsegang eignen sich Aprikosen und Rosmarinhonig hervorragend.

Und so gelingts

  • 2 Bund Rosmarin zupfen und grob schneiden.
  • 250 g Blütenhonig auf 40 Grad erwärmen, den Rosmarin sowie 1 Msp. gemahlenen grünen Pfeffer dazugeben.
  • Über Nacht ziehen lassen und am Folgetag nochmals kurz erwärmen.
  • Anschliessend fein mixen und durch ein Sieb passieren.
  • 2 dl Olivenöl in einem kleinen Topf stark erhitzen, 3 EL Rosmarinnadeln darin frittieren.
  • Das Öl durch ein Sieb abgiessen, abkühlen lassen und die Rosmarinnadeln beiseitestellen.
  • 3 Büffelmozzarella in cm dicke Scheiben schneiden, mit dem Rosmarinöl marinieren.
  • 12 reife und entsteinte Aprikosen in feine Scheiben schneiden. Aprikosen und Käsescheiben auf einem Teller anrichten, mit dem Rosmarin bestreuen und mit Fleur de Sel, Pfeffer aus der Mühle, etwas abgeriebener Zitronenschale und Zitronensaft würzen.