X

Beliebte Themen

Kulinarik

Gefüllte Kokoscrêpes

Auf Kokosmilch mag ich nicht verzichten. Ihre rahmige Konsistenz und ihr zarter Geschmack sind Bestandteil in vielen Rezepten bei mir im Restaurant.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
20. Februar 2017

Spitzenköchin Tanja Grandits, 18 Gault-Millau-Punkte


Egal, ob sie in Suppen, Currys oder in Desserts verwendet wird, man sollte immer darauf achten, die ungesüsste Kokosmilch zu kaufen. Ein feiner vegetarischer Hauptgang sind meine Kokosmilch-Crêpes mit Gemüsefüllung.

Für 8 Crêpes

  • 2 Eier, 4 EL Reismehl (aus dem Reformhaus), 1 dl Kokosmilch, TL Sojasauce, TL Sesamöl gut verrühren.
  • Eine beschichtete Pfanne nicht zu stark erhitzen und etwas Sonnenblumenöl hineingeben.
  • Den Teig so verteilen, dass der Boden dünn bedeckt ist, die Pfannkuchen nacheinander ausbacken.
  • Für die Füllung 1 kleinen Chinakohl, 3 Frühlingszwiebeln und 1 Karotte jeweils in feine Streifen geschnitten, 1 EL Erdnussöl, 1 TL gehackten Ingwer, 1 EL Sojasauce, 2 EL grob geschnittenen Koriander mischen und in 8 Portionen aufteilen.
  • Die Crêpes auf die Arbeitsfläche legen, die Füllung im unteren Drittel verteilen, aufrollen, dabei die Enden einschlagen und ca. 5 Min. im Steamer oder Bambuskorb dämpfen.

Serviert mit einer Thaicurry-Sauce oder einer Vinaigrette aus Sojasauce, Sesamöl und süsser Chilisauce, ist ein raffiniertes Gericht im Nu gezaubert.