X

Beliebte Themen

Kulinarik

Kräuterfrische Sauce

Das Roastbeef ist ein Klassiker, der warm und kalt gleichermassen gut schmeckt.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
13. November 2017

Spitzenköchin Tanja Grandits, 18 Gault-Millau-Punkte


Voraussetzung ist dabei, dass das Fleisch perfekt rosa gebraten und ausserdem gut gebräunt ist.

Für ein Stück von 2 kg

  • Den Ofen auf 230 Grad Heissluft vorheizen.
  • Das Fleisch kräftig mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz würzen.
  • Die obere Seite dick mit ca. 4 EL Butter bestreichen, auf den eingeölten Bratrost legen.
  • Auf mittlerer Schiene, mit einer Fettpfanne darunter, das Fleisch 25 Min. garen.
  • Nun aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und 10 Min. ruhen lassen.

Egal, ob kalt oder warm serviert: Dazu passen Bratkartoffeln und eine Kräutersauce.

  • Dafür 4 hart gekochte Eier schälen, das Eiweiss fein hacken und das Eigelb durch ein Sieb streichen.
  • In einer Schüssel 2 EL Senf, 2 EL Ahornsirup mit der abgeriebenen Schale sowie dem Saft 1 Limette gut verrühren.
  • 1 Avocado dazugeben, mit einer Gabel zerdrücken. Dazu kommen 500 g griechisches Jogurt, das Eigelb, Salz und Pfeffer.
  • Jetzt 2 grosse Handvoll gehackte Kräuter (z.B.Peterli, Schnittlauch, Kerbel oder Sauerampfer) dazugeben, verrühren.
  • Zum Schluss das gehackte Eiweiss dazugeben und nochmals abschmecken.

Die Sauce ist auch ohne Roastbeef, nur mit den knusprigen Kartoffeln, ein Hit!