X

Beliebte Themen

Tanja Grandits

Biberli und Ingwerpunsch

Die gefüllten Lebkuchen haben mit der kälteren Jahreszeit wieder Saison. Ich mag ihre warmen Gewürze und den cremigen Mandelmasse-Kern.

15. Oktober 2018

Spitzenköchin Tanja Grandits ist die Meisterin der kreativen Aromaküche und erkochte sich im Basler «Stucki» 18 Gault-Millau-Punkte.

Durch ihn sind sie nicht trocken. Wer es noch saftiger mag, tunkt sie wie ich in heisse Getränke. Das ist eine Marotte, seit ich Kind war, mein Favorit war immer Marmorkuchen in heisser Schokolade.

Wenn es um die würzigen Biberli geht, bevorzuge ich zum Tunken einen feinen Milchkaffee oder einen scharf-aromatischen Ingwerpunsch. Das Heissgetränk gibt es bei mir ab Oktober täglich. Weil ich gerne neue Kombinationen ausprobiere, mache ich immer wieder andere Sirup-Variationen. Mit so einem Ingwersirup im Kühlschrank ist der Punsch im Nu gezaubert, aber auch als Limonade mit Mineralwasser schmeckt der Sirup köstlich.

  • Für den Sirup 200 g geschälten Ingwer in kleine Stücke schneiden.
  • Von 4 Bio- Zitronen die Schale fein abreiben und sie zusammen mit 6 weiteren Zitronen auspressen.
  • Den Saft von insgesamt 10 Zitronen, den Ingwer sowie 4 dl Holunderblütensirup, ½ TL schwarze Pfefferkörner (zerstossen), 4 Stück Kardamom und eine Zimtstange im Standmixer fein mixen.
  • 10 Min. stehen lassen, dann durch ein feines Sieb passieren. Ingwer dabei gut ausdrücken.
  • Für ein grosses Glas Punsch 5 EL Ingwersirup mit heissem Wasser auffüllen und mit oder ohne Biberli geniessen.