X

Beliebte Themen

Kulinarik

Schoggi-Bombe

Dunkle Schokolade gehört in meinen Alltag wie Tee trinken oder Yoga machen. Sie tut mir einfach gut und ich geniesse sie fast jeden Tag als feine Pralinés, Truffes oder Tafelschokolade.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
15. Januar 2018

Spitzenköchin Tanja Grandits, 18 Gault-Millau-Punkte


Und weil ich sie nicht nur gerne esse, sondern auch als Zutat in vielen hochwertigen Desserts schätze, empfehle ich ein geeistes Schokoladensoufflé. Ein zartschmelzendes, intensiv-schokoladiges Dessert, das sich sehr gut vorbereiten lässt.

Und so gelingt's

  • Für die Soufflé-Glace 450 g Grand-Cru-Schokolade (65% Kakaogehalt) mit 4 EL Kakaopulver und 100 g Butter gewürfelt über dem Wasserbad schmelzen.
  • 5 Min. leise köcheln lassen, dabei ab und zu gut umrühren. Vom Herd nehmen, 6 EL braunen Rum sowie die abgeriebene Schale und den Saft 1 Orange einrühren.
  • Nun 3 Eigelb mit 100 g Zucker über dem Wasserbad schaumig schlagen, bis die Masse dickflüssig ist.
  • Die warme Schokoladenmischung dazurühren und alles in eine saubere Schüssel füllen.
  • 4 Blatt Gelatine kurz in kaltem Wasser einweichen, dann in 6 EL heissem Wasser auflösen, unter die Masse rühren.
  • 150 g geschlagenen Rahm darunterheben.
  • Zuletzt 6 Eiweisse steif schlagen, vorsichtig darunterziehen.
  • Die Masse in Förmchen füllen und tiefkühlen.

Zum Anrichten die Förmchen kurz unter fliessend heisses Wasser halten und das Soufflé lösen.