X

Beliebte Themen

Kulinarik

Tanja Grandits: Herzhafte Cantucci

Cantucci schmecken nicht nur süss, sie können als würziger Apérosnack auch ein Menü starten.

TEXT
FOTOS
Heiner H. Schmitt
06. August 2018

Spitzenköchin Tanja Grandits ist die Meisterin der kreativen Aromaküche und erkochte sich im Basler «Stucki» 18 Gault-Millau-Punkte.

 

Dafür werden herzhafte Zutaten wie Parmesan, Kreuzkümmel und Thymian verwendet.

 

So gehts

  • 160 g weiche Butter mit 300 g Zucker gut verrühren
  • 4 Eier dazugeben und mit 460 g Mehl, ½ TL Backpulver, der fein abgeriebenen Schale von 2 Zitronen, 3 EL Thymian, fein geschnitten, 1 EL Kreuzkümmel gemahlen und 1 TL Fleur de Sel zu einem Teig verarbeiten.
  • Dazu kommen 120 g geriebener Parmesan, 100 g Pistazien, 80 g Kürbiskerne, 80 g Sonnenblumenkerne, 160 g ganze Mandeln ohne Haut.
  • Die Nüsse und Kerne werden zuvor im Ofen bei 160 Grad für 5 Min. leicht geröstet.
  • Den Teig nun abgedeckt im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.
  • Dann zu langen Stangen von 3 cm Durchmesser rollen.
  • Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit Eigelb bestreichen.
  • Im 180 Grad heissen Ofen 18 Min. backen und die Stangen auskühlen lassen.
  • Jetzt könnte ein Teil davon eingefroren werden: So kann man spontan Scheiben der vorgebackenen Cantucci-Teigrollen schneiden, kurz backen und ofenfrische Apéro-Cantucci servieren.
  • Die Stangen leicht schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese wieder auf dem Blech mit Backpapier bei 150 Grad 10 Min. fertig backen.