X

Beliebte Themen

Tanja Grandits

Fenchel-Flammkuchen

16. September 2019

Sauser ist eines der wenigen Produkte, die auch heute noch nur saisonal erhältlich sind. Ein sehr erfrischendes Getränk, aber noch längst kein wirklicher Wein. Traditionell isst man zu Sauser gerne herzhafte, gebackene Leckereien wie Wähen, Quiches oder auch Flammkuchen. So passt auch mein ganz besonderer Flammkuchen bestens zum «jungen Wein».

  • Dazu 15 g Hefe in 1,3 dl lauwarmes Wasser bröseln und unter Rühren auflösen.
  • 250 g Mehl, 1 Prise Salz und 1 Prise Zucker sowie 1 TL gemörserte Fenchelsamen hinzufügen und das Ganze zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Abgedeckt an einem warmen Ort 30 Min. gehen lassen.
  • Für den Belag 2 Zwiebeln und 2 Fenchelknollen halbieren und in feine Streifen schneiden.
  • Mit ½ TL Salz und 2 EL Apfelessig gut vermischen und 10 Min. ziehen lassen.
  • In der Zwischenzeit den Teig sehr dünn ausrollen und mit 300 g Crème frâiche bestreichen.
  • Die Zwiebel- und Fenchelstreifen in einem Sieb abtropfen lassen und dann gleichmässig über den Teig verteilen.
  • 200 g würzigen Bergkäse darüber- streuen und im 200 Grad heissen Ofen etwa 16 Min. goldbraun backen.
  • 1 weitere Fenchelknolle fein hobeln und mit 1 Handvoll grob geschnittenem Dill und 5 EL gerösteten Pinienkernen auf dem noch heissen Flammkuchen verteilen.