Festliche Pizza | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Tanja Grandits

Festliche Pizza

25. November 2019

Das magere, hocharomatische Bündnerfleisch schmeckt eigentlich am besten ganz ohne irgendetwas. Die hauchdünn aufgeschnittenen Scheiben machen sich aber auch bestens auf knackigen winterlichen Salaten oder grosszügig verteilt auf einer knusprigen Pizza.

  • Für so eine festliche Pizza 15 g Hefe mit 1 Prise Zucker in 3,2 dl Wasser auflösen.
  • 0,5 dl Olivenöl und 500 g Mehl dazugeben und in der Küchenmaschine (oder von Hand) 10 Min. zu einem geschmeidigen Teig kneten.
  • Mit Frischhaltefolie luftdicht abgedeckt 2–3 Tage im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Für die Sauce 1 kg reife Tomaten klein schneiden.
  • 2 Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen schälen und halbieren.
  • Alles zusammen mit 1 dl Olivenöl und 4 Zweigen Rosmarin in einem Topf ca. 30 Min. köcheln lassen.
  • Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und durch ein Sieb streichen.
  • Den Teig etwa 2 Std. vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und noch einmal 10 Min. ruhen lassen, dann mit der Tomatensauce bestreichen.
  • Für den Belag 150 g Marroni, gegart und grob gehackt, sowie 300 g Ricotta auf dem Teig verteilen.
  • Im 220 Grad heissen Ofen etwa 15 Min. backen.
  • Nach dem Backen mit 200 g Bündnerfleisch, fein geschnitten, und 2 Handvoll Radicchio bestreuen.