X

Beliebte Themen

Tanja Grandits

Gebackene heisse Schoggi

04. Februar 2019

Eine dampfend heisse Schokolade ist für mich ein Muss an einem grauen Wintersonntag. Für mich darf sie sehr reichhaltig mit viel dunkler Schokolade – und gerne auch mit Zimt oder Minze – abgeschmeckt sein. Am liebsten mag ich gleich noch ein Stück Schokoladenkuchen dazu. Wer beides ebenfalls verbinden mag, sollte einmal eines meiner Lieblings-Dessertrezepte ausprobieren.

Für schmelzig-feine Schoggiküchlein mit flüssigem Kern 100 g dunkle Schokolade in einem kleinen Topf und unter ständigem Rühren schmelzen. 100 g Butter dazugeben und glatt rühren. Dann in einer Schüssel 100 g Zucker und 3 Eier verrühren, anschliessend 50 g Mehl und 1 TL Zimt beigeben. Zum Schluss die Schokoladen-Butter-Mischung glatt rühren.

Den Teig in ausgebutterte Tassen oder feuerfeste Förmchen füllen und im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad etwa 10–12 Min. backen. Am besten schmecken die süssen Schokobomben mit einer fruchtigen Mascarponecreme, für die man 150 g Mascarpone mit 150 g Rahm und 70 g Himbeerkonfitüre – oder auch Aprikosen- oder Kirschenkonfi – in der Küchenmaschine mit dem Schneebesen, oder von Hand, steif schlägt. Diese Creme passt auch wunderbar als Topping auf eine heisse Schoggi zum Trinken. Gelöffelt oder getrunken – eine Wohltat für die Seele.