X

Beliebte Themen

Kulinarik

Monika Schoenenberger (47) liebt Sommerpasta della Nonna

FOTOS
ZVG
07. August 2017

Das Menü habe ich in den Ferien entdeckt.»

Für die Familie mindestens einmal pro Tag ein einfaches, aber gutes Essen aus frischen Zutaten auf den Tisch zu stellen, das macht mir Spass. Unsere zwei Kinder, die sehr sportlich sind, möchte ich gesund ernähren. Als wir diesen Sommer in Süditalien waren, habe ich es aber auch genossen, nicht am Herd zu stehen und mich in kleinen, gemütlichen Lokalen verwöhnen zu lassen. Dort entdeckt und leicht abgeändert bereits nachgekocht: die Sommerpasta della Nonna.

Die Zürcherin arbeitet seit fünf Jahren für die Tagesschau, als Reporterin und seit letztem September auch als Moderatorin der Mittags- und Vorabend-Sendung sowie der Spätausgabe.

Sommer-Pasta della Nonna

Zutaten

  • 1 Aubergine
  • 250 g Cherry-Tomaten
  • Knoblauch
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • getrocknete Salbeiblätter
  • Olivenöl
  • Salz & Pfeffer
  • 100 g Feta

Zubereitung

  • Für die Sommer-Pasta della Nonna mit Auberginen und Cherry-Tomaten schneide ich eine Aubergine in schmale Stücke und brate diese in mit wenigen getrockneten Salbeiblättern und etwas Knobli in Olivenöl an.
  • Dann weich köcheln und mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Pasta in kochendem Salzwasser al dente kochen und abgiessen.
  • Rund ein Körbchen halbierte Tomätli, ein Bund glatte Petersilie und wenig Knobli in der leeren Pas-tapfanne in ausreichend Olivenöl andünsten und mit wenig Salz und Pfeffer würzen.
  • Pasta und Auberginen beigeben, mischen und zum Schluss Feta-Streusel darüber streuen.