X

Beliebte Themen

Kulinarik

Diplome, Punkte, Preise

Für Weine gibt es unzählige Bewertungssysteme. Wir stellen Ihnensieben Prämierungen vor, die jeder Weinliebhaber kennen sollte.

TEXT
FOTOS
Alamy, zVg
10. August 2015

Wein ist Geschmackssache: Die meisten Weinliebhaber aber sind um die Meinungen der Experten froh.


Weinprämierungen


Solche Prämierungen sind einerseits eine Auszeichnung für die Kellereien, andererseits eine Entscheidungshilfe für die Weinkonsumenten. Auf die Einschätzungen der Experten kann man sich als Laie meist verlassen. Dabei gibt es einerseits numerische Bewertungen wie die berühmten Parker-Punkte und andererseits auch Bewertungen, die Gold- und Silbermedaillen vergeben. Coop-Önologe Jan Schwarzenbach hat die wichtigsten Weinprämierungen zusammengefasst:

Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren

Expovina

Die Expovina ist die bedeutendste Prüfung des internationalen Weinangebots auf dem Schweizer Markt. Über 150 Fachleute aus Produktion, Forschung, Handel und Gastgewerbe beurteilen über 2300 Weine. Die Prämierung soll für Auswahl und Kaufentscheid des Konsumenten eine Hilfe sein, indem eine neutrale, seriöse Jury in sechs Weinkategorien mit 18 Unterkategorien die Auszeichnungen Grosses Golddiplom, Golddiplom, Silberdiplom und den Prix Vetropack für den besten Schweizer Rotwein einer Hauptsorte verteilt.

Grand Prix du Vin Suisse

Laut Jan Schwarzenbach die Prämierung für Schweizer Wein schlechthin. Der Grand Prix ist die grösste Prämierung von Schweizer Weinen und Winzern und findet jährlich im Herbst statt. Eine 150-köpfige Jury verkostet während sechs Tagen mehr als 3000 Weine von über 600 Schweizer Winzern. Die Jury verleiht Gold- sowie Silbermedaillen in 12 Wein-Kategorien und Spezialpreise für den besten Biowein und den/die Winzer/-in des Jahres.

Robert Parker

Der weltweit einflussreichste Weinkritiker Robert Parker hat seinen Wine Advocate Ende 2012 verkauft. Trotzdem bleibt die Bewertung mit Parker-Punkten sehr wichtig. Bewertet werden Weine aus der ganzen Welt mit der 100-Punkte-Skala, wobei 100 Parker-Punkte das Maximum sind. Weine mit 9095 Parker-Punkten werden als hervorragend, solche mit 96100 Parker-Punkten als aussergewöhnlich bezeichnet. Mit 100 Punkten gilt der Wein als vollkommen, als Jahrhundertwein, und ist fast jeden Preis wert.

WeinWisser

WeinWisser ist ein unabhängiger Schweizer Wein-Newsletter, in dem jährlich über 4000 Weine beschrieben und bewertet werden, mit einer Skala von 20 Punkten (WW). Weine ab 16 WW sind sehr gut, charaktervoll, 20 WW stehen für Jahrhundertwein, überwältigend. Laut Jan Schwarzenbach ist WeinWisser in der Schweiz sehr wichtig in Bezug auf Bordeaux-Weine.

Antonio Galloni

Antonio Galloni ist ein amerikanischer Weinkritiker, der bis 2013 als Nachfolger von Robert Parker galt, dann aber selbst eine Firma gründete Vinousmedia. Spätestens seit der Übernahme von Stephen Tanzers International Wine Cellar, der ältesten unabhängigen amerikanischen Weinzeitschrift durch Vinousmedia, gilt Antonio Galloni als führender Meinungsbilder für Weinliebhaber. Die Bewertung der Weine beruht auf der international anerkannten 100-Punkte-Skala.

Gambero Rosso

Das Buch Vini d'Italia des Verlags Gambero Rosso ist für die Bewertung italienischer Weine das unangefochtene Standardwerk. Jährlich werden über 20000 Weine von über 2000 Weingütern bewertet. Bewertet wird mit einer Skala von 1 bis 3 Gläsern, wobei alle im Gambero Rosso aufgeführten Weine als überdurchschnittlich gelten.

Guía Peñín

Der Guía Peñín ist Spaniens bekanntester und bedeutendster Weinführer. Verkostet werden über 9000 Weine aus allen Weinanbauregionen Spaniens. Bewertet wird nach dem 100-Punkte-Schema.

Mehr detaillierte Beschreibungen von Weinprämierungen und die Weine dazu unter der Weinplattform Mondovino