Ein Hoch auf die Süsse | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Wein

Ein Hoch auf die Süsse

FOTOS
Illustration Jens Bonnke
16. Dezember 2019
Der Genussmensch liebt den Wein so sehr, dass er ihn nicht nur trinkt, sondern auch darüber schreibt.

Der Genussmensch liebt den Wein so sehr, dass er ihn nicht nur trinkt, sondern auch darüber schreibt.

Mondovino-Experte

Peter Keller

Der Genussmensch liebt den Wein so sehr, dass er ihn nicht nur trinkt, sondern auch darüber schreibt.

Weitere Informationen hier: https://www.mondovino.ch/peterkeller

Eine Aromen-Explosion in der Nase und am Gaumen, dieses nicht alltägliche Erlebnis können Süssweine offenbaren. Der Weintyp scheint aber wie aus der Zeit gefallen zu sein: Edelsüsse Spezialitäten werden leider nur selten genossen. Das hat verschiedene Gründe. Den meisten ist ein weiteres Glas nach einem Essen mit Weiss- und Rotweinen einfach zu viel. Gravierender ist die Tatsache, dass auch viele mediokre Süssweine angeboten werden. Mittelmässige Süsse ist erbärmlich, klebrig und bietet keinerlei Genuss.

Hochwertige Preziosen entstehen nur dann, wenn die Natur mitspielt und der Winzer im Keller exakt und sauber arbeitet. Der edelsüsse Kosmos ist immens, die Vielfalt an Stilen atemberaubend. Umwerfende Gewächse entstehen aus edelfaulen Trauben. Voraussetzung dafür ist der Pilz Botrytis cinerea, der sich dank der morgendlichen Nebelschwaden ausbreitet. Edelfäule ist die Grundlage der berühmten Sauternes aus dem Bordelais. Ihr verschwenderischer Reichtum in Geruch und Geschmack ist einzigartig. Zur Süsse gehört aber zwingend die ausgleichende Säure, damit eine perfekte Harmonie entsteht. Unvergesslich bleibt mir ein grossartig gereifter und immer noch frischer Château d’Yquem aus dem Jahr 1937. Für ein einziges Glas dieser Sauternes-Ikone benötigt man alle Trauben eines Rebstocks – so gering fallen die Erträge aus.

Auch Trockenbeerenauslesen und Beerenauslesen aus Deutschland werden aus edelfaulen Beeren gekeltert, es sind Auslesen aus vollreifen Trauben. Dank der genialen Säure eignet sich Riesling am besten für Süssweine. Spitzenwinzerin Eva Fricke aus dem Rheingau, deren Weine in der Schweiz exklusiv auf Mondovino erhältlich sind, hat für meine «Edition Peter Keller» eine superbe Auslese aus dem hervorragenden Jahrgang 2018 geschaffen (Fr. 39.95/37,5 cl). Der elegante Wein kommt fast tänzerisch daher, seine dezente Süsse wird durch eine reife Säure unterstützt.

Stilistisch ganz andere Weine entstehen aus gefrorenen (Eiswein) oder getrockneten Trauben (Vin santo). Und bei den sogenannten gespriteten Erzeugnissen wie beispielsweise dem Portwein wird der Gärungsprozess durch die Zugabe von Alkohol künstlich gestoppt. Je nach Zeitpunkt bleibt dann mehr oder weniger Zucker im Wein enthalten. Die bevorstehenden Festtage bieten sich geradezu an, wieder einmal einen Süsswein zu kredenzen. In diesem Sinne: Auf ein genussvolles 2020!

www.mondovino.ch/peterkeller