Warum beginnt das Jahr am 1. Januar? | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Familie

Warum beginnt das Jahr am 1. Januar?

Weil auch bei uns seit uber 400 Jahren der Kalender von Papst Gregor XIII. gilt.

23. Dezember 2012
Wie war es denn fruher? Neujahr war bei vielen Völkern im Altertum der 1. März. Das ist logisch. Im Fruhling beginnt die Natur zu wachsen. Die Römer tauften die Monate nach Göttern, den März etwa nach dem Kriegsgott Mars, oder sie nummerierten sie. Der 7. Monat hiess September, denn 7 heisst in Latein, der Sprache der Römer, septem. Bedeutet okto also 8? Richtig, und novem 9 und decem 10. Der Dezember war also der 10. Monat. Im Julianischen Kalender aber, den Julius Cäsar einfuhrte, beginnt das Jahr am 1. Januar. Seither sind die letzten vier Monats- 3 namen im Grunde genommen falsch. Was bedeutet Januar? Der Name ehrt Gott Janus. Dieser hat zwei Gesichter. Eines blickt vorwärts, eines zuruck. Im Mittelalter gabs Widerstand. Christen wollten kein Neujahr im Zeichen des heidnischen Gottes. Sie feierten Neujahr teils an Weihnachten, teils an Ostern oder an Mariä Verkundigung im März. War denn Papst Gregor kein Christ? Doch, aber er wollte Ordnung schaffen. Darum schuf er 1582 den Gregorianischen Kalender. Seither ist Neujahr wieder am 1. Januar.

Wie war es denn fruher? Neujahr war bei vielen Völkern im Altertum der 1. März. Das ist logisch. Im Fruhling beginnt die Natur zu wachsen. Die Römer tauften die Monate nach Göttern, den März etwa nach dem Kriegsgott Mars, oder sie nummerierten sie. Der 7. Monat hiess September, denn 7 heisst in Latein, der Sprache der Römer, septem. Bedeutet okto also 8? Richtig, und novem 9 und decem 10. Der Dezember war also der 10. Monat. Im Julianischen Kalender aber, den Julius Cäsar einfuhrte, beginnt das Jahr am 1. Januar. Seither sind die letzten vier Monats- 3 namen im Grunde genommen falsch. Was bedeutet Januar? Der Name ehrt Gott Janus. Dieser hat zwei Gesichter. Eines blickt vorwärts, eines zuruck. Im Mittelalter gabs Widerstand. Christen wollten kein Neujahr im Zeichen des heidnischen Gottes. Sie feierten Neujahr teils an Weihnachten, teils an Ostern oder an Mariä Verkundigung im März. War denn Papst Gregor kein Christ? Doch, aber er wollte Ordnung schaffen. Darum schuf er 1582 den Gregorianischen Kalender. Seither ist Neujahr wieder am 1. Januar.

Bedeutet okto also 8? Richtig, und novem 9 und decem 10. Der Dezember war also der 10. Monat. Im Julianischen Kalender aber, den Julius Cäsar einfuhrte, beginnt das Jahr am 1. Januar. Seither sind die letzten vier Monats- 3 namen im Grunde genommen falsch.

Was bedeutet Januar? Der Name ehrt Gott Janus. Dieser hat zwei Gesichter. Eines blickt vorwärts, eines zuruck. Im Mittelalter gabs Widerstand. Christen wollten kein Neujahr im Zeichen des heidnischen Gottes. Sie feierten Neujahr teils an Weihnachten, teils an Ostern oder an Mariä Verkundigung im März.

War denn Papst Gregor kein Christ? Doch, aber er wollte Ordnung schaffen. Darum schuf er 1582 den Gregorianischen Kalender. Seither ist Neujahr wieder am 1. Januar.

Übrigens! Hier erfährst du mehr

Das Gluck? Schweinefleisch im Neujahrsmenu bringt es, mit Geflugel jedoch fliegt es weg.

PDF herunterladen
Zurück