Was passiert, wenn es kein Erdöl mehr gibt? | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Familie

Was passiert, wenn es kein Erdöl mehr gibt?

Vieles wird teurer, man spart.

05. Juni 2013

Verkehr: Chemiker stellen Benzin aus Kohle her, aber das ist teuer und umweltschädlich. Der Verkehr nimmt ab. Die Pendler fahren Velo oder Bahn. Verbrennungsmotoren sind viel sparsamer als heute. Autos haben meist Elektroantrieb. Billigflüge verschwinden, denn Kerosin ist teuer, wenn es aus Biomasse oder Kohle hergestellt werden muss.

Konsum: Spargeln aus Peru gibts nicht, dafür Inländische. Kunststoffartikel, bisher billig aus Erdöl hergestellt, werden teuer oder verschwinden, etwa Plastikspielzeug und Gartenmobiliar. Ähnliches gilt für Farben und Medikamente. Niemand wirft Plastik weg.

Arbeit und Freizeit: Sparen heisst: Fernsehen statt Kino, Ausflug an den See statt ans Meer, Eislaufen statt Skifahren, eine Band gründen statt ans Openair. Die Freizeitindustrie leidet, dafür boomen Handwerk, Bauwesen, Isolations-, Wind- und Solarindustrie . . . . und die Bibliotheken.

Übrigens! Hier erfährst du mehr

Übrigens: Schon Noah brauchte Erdöl. Das Pech, mit dem er die Arche abdichtete, ist zäh gewordenes Erdöl, aus dem sich Bestandteile wie Gas, Benzin und Petrol verflüchtigt haben.

PDF herunterladen
Zurück