Wie entstand das Klebeband? | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Familie

Wie entstand das Klebeband?

Durch ein Problem in der Autolackiererei.

12. Dezember 2013
Knifflige Aufgabe: In den 1920er-Jahren waren zweifarbige Autos im Trend. Um die zweite Farbe aufzutragen, musste die andere sauber abgedeckt werden. Danach sollte sich die Abdeckung entfernen lassen, ohne den Lack zu beschädigen. Beschichtete Streifen: Ein Ingenieur in den USA kam auf die Idee, Krepp-Papier mit Klebstoff zu bestreichen, welcher nicht hart wurde. Er experimentierte mit Ölen, Harzen und Gummi. 1925 brachte er ein brauchbares Klebeband auf den Markt, fünf Jahre später die ersten durchsichtigen Klebstreifen. Einfaches Rezept: Noch heute wird Klebeband nach dem gleichen Prinzip hergestellt: Papier, Textilgewebe, Kunststoff- oder Metallfolien werden einseitig oder beidseitig mit Klebstoff beschichtet. Damit sich das Band abrollen lässt, ist meist die Oberseite aus einem Material, das nur sehr schwach an Klebstoff haftet. Vielfache Verwendung: Es gibt über 900 Arten von Klebebändern. Man braucht sie zum Basteln, Päckchenmachen oder Reparieren. Für die Verwendung in Industrie und Handwerk gibt es Spezialklebebänder mit unterschiedlichsten Eigenschaften, abgestimmt auf den jeweiligen Bedarf.

Knifflige Aufgabe: In den 1920er-Jahren waren zweifarbige Autos im Trend. Um die zweite Farbe aufzutragen, musste die andere sauber abgedeckt werden. Danach sollte sich die Abdeckung entfernen lassen, ohne den Lack zu beschädigen. Beschichtete Streifen: Ein Ingenieur in den USA kam auf die Idee, Krepp-Papier mit Klebstoff zu bestreichen, welcher nicht hart wurde. Er experimentierte mit Ölen, Harzen und Gummi. 1925 brachte er ein brauchbares Klebeband auf den Markt, fünf Jahre später die ersten durchsichtigen Klebstreifen. Einfaches Rezept: Noch heute wird Klebeband nach dem gleichen Prinzip hergestellt: Papier, Textilgewebe, Kunststoff- oder Metallfolien werden einseitig oder beidseitig mit Klebstoff beschichtet. Damit sich das Band abrollen lässt, ist meist die Oberseite aus einem Material, das nur sehr schwach an Klebstoff haftet. Vielfache Verwendung: Es gibt über 900 Arten von Klebebändern. Man braucht sie zum Basteln, Päckchenmachen oder Reparieren. Für die Verwendung in Industrie und Handwerk gibt es Spezialklebebänder mit unterschiedlichsten Eigenschaften, abgestimmt auf den jeweiligen Bedarf.

Beschichtete Streifen: Ein Ingenieur in den USA kam auf die Idee, Krepp-Papier mit Klebstoff zu bestreichen, welcher nicht hart wurde. Er experimentierte mit Ölen, Harzen und Gummi. 1925 brachte er ein brauchbares Klebeband auf den Markt, fünf Jahre später die ersten durchsichtigen Klebstreifen.

Einfaches Rezept: Noch heute wird Klebeband nach dem gleichen Prinzip hergestellt: Papier, Textilgewebe, Kunststoff- oder Metallfolien werden einseitig oder beidseitig mit Klebstoff beschichtet. Damit sich das Band abrollen lässt, ist meist die Oberseite aus einem Material, das nur sehr schwach an Klebstoff haftet.

Vielfache Verwendung: Es gibt über 900 Arten von Klebebändern. Man braucht sie zum Basteln, Päckchenmachen oder Reparieren. Für die Verwendung in Industrie und Handwerk gibt es Spezialklebebänder mit unterschiedlichsten Eigenschaften, abgestimmt auf den jeweiligen Bedarf.

Übrigens! Hier erfährst du mehr

  • Geklebt wurde schon vor Jahrtausenden. Mit Birkenpech, einer teerartigen Masse aus erhitzter Birkenrinde. Oder mit Knochenleim aus tierischen Abfallen - ein Produkt, das heute noch verwendet wird. Auf das Klebeband mussten die Menschen lange warten.
  • Zuerst hat man das selbstklebende Wundpflaster erfunden. Es wurde bereits 1882 in Deutschland patentiert.
  • Klebebander anbringen ist einfach. Ausser bei Temperaturen unter 5C, dann haften die meisten schlecht. Darum sollte man sie vor der Verwendung bei Zimmertemperatur aufwarmen.
  • Muhsamer als das Anbringen ist das Entfernen von Klebeband, oft bleiben Klebstoffreste zuruck. Manchmal hilft es, wenn man das Band so lange wieder draufklebt und abzieht, bis alle Reste weg sind.
  • Die einfachste Entfernungsmethode ist gleichzeitig die schwierigste: Man versucht, das Band so langsam abzuziehen, dass der ganze Kleber mitkommt ohne dabei die Geduld zu verlieren!

Hier findest du ein spannendes Video über die Herstellung von Klebeband
PDF herunterladen
Zurück