Warum ist es auf dem Berg kälter als im Tal? | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Familie

Warum ist es auf dem Berg kälter als im Tal?

Weil nicht nur die Sonne eine Rolle spielt.

03. Februar 2014
Hoher Druck hohe Temperatur: Die Atmosphäre - die gasförmige Hülle um die Erde drückt mit ihrem Gewicht auf die Erdoberfläche. Je stärker der Druck, umso wärmer ist es. Wie bei einer Velopumpe: Je kräftiger du pumpst, desto wärmer wird sie. Am Meer drückt am meisten Atmosphäre auf die Erde darum ist es dort wärmer als in den Bergen. Von der Sonne zur Erde zur Atmosphäre Die Sonne erwärmt die Erdoberfläche. Die erwärmte Erde gibt ihrerseits Wärme an die über ihr liegende Atmosphäre ab - so wie ein Ofen die Luft im Zimmer erwärmt. und zurück: Die Atmosphäre enthält gasförmiges Wasser, also Wasserdampf. Dieser speichert nicht nur die von der Erde erhaltene Wärme, er gibt selber Wärme ab, auch zurück zur Erdoberfläche. Wie eine Bettdecke, die deine Körperwärme aufnimmt und wieder an dich zurückgibt. Je mehr Wasserdampf, umso mehr Wärme: Je mehr Wasserdampf die Atmosphäre enthält, desto mehr Wärme kann sie speichern und wieder abgeben. Bei höherem Druck im tief liegenden Tal ist viel Wasserdampf vorhanden. Hier ist die Bettdecke dick und es ist wärmer. Bei tieferem Druck auf dem Berg ist weniger Wasserdampf vorhanden. Die Bettdecke ist dünner, deshalb ist es kälter.

Hoher Druck hohe Temperatur: Die Atmosphäre - die gasförmige Hülle um die Erde drückt mit ihrem Gewicht auf die Erdoberfläche. Je stärker der Druck, umso wärmer ist es. Wie bei einer Velopumpe: Je kräftiger du pumpst, desto wärmer wird sie. Am Meer drückt am meisten Atmosphäre auf die Erde darum ist es dort wärmer als in den Bergen. Von der Sonne zur Erde zur Atmosphäre Die Sonne erwärmt die Erdoberfläche. Die erwärmte Erde gibt ihrerseits Wärme an die über ihr liegende Atmosphäre ab - so wie ein Ofen die Luft im Zimmer erwärmt. und zurück: Die Atmosphäre enthält gasförmiges Wasser, also Wasserdampf. Dieser speichert nicht nur die von der Erde erhaltene Wärme, er gibt selber Wärme ab, auch zurück zur Erdoberfläche. Wie eine Bettdecke, die deine Körperwärme aufnimmt und wieder an dich zurückgibt. Je mehr Wasserdampf, umso mehr Wärme: Je mehr Wasserdampf die Atmosphäre enthält, desto mehr Wärme kann sie speichern und wieder abgeben. Bei höherem Druck im tief liegenden Tal ist viel Wasserdampf vorhanden. Hier ist die Bettdecke dick und es ist wärmer. Bei tieferem Druck auf dem Berg ist weniger Wasserdampf vorhanden. Die Bettdecke ist dünner, deshalb ist es kälter.

Von der Sonne zur Erde zur Atmosphäre Die Sonne erwärmt die Erdoberfläche. Die erwärmte Erde gibt ihrerseits Wärme an die über ihr liegende Atmosphäre ab - so wie ein Ofen die Luft im Zimmer erwärmt.

und zurück: Die Atmosphäre enthält gasförmiges Wasser, also Wasserdampf. Dieser speichert nicht nur die von der Erde erhaltene Wärme, er gibt selber Wärme ab, auch zurück zur Erdoberfläche. Wie eine Bettdecke, die deine Körperwärme aufnimmt und wieder an dich zurückgibt.

Übrigens! Hier erfährst du mehr


In der Luft ist neben Wasserdampf auch Sauerstoff enthalten. Der Sauerstoffgehalt der Luft nimmt bei zunehmender Höhe ebenfalls ab. Ohne Sauerstoff können Menschen und ein Grossteil der Tiere aber nicht existieren. Darum benötigen Bergsteiger ab einer gewissen Höhe ein Sauerstoffgerät.

PDF herunterladen Zurück