Warum gleichst du deinen Eltern? | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Familie

Warum gleichst du deinen Eltern?

Weil du ihre Gene erbst

05. Januar 2015
Wer ist wer?  Prinzessin Caroline von Monaco und ihre Tochter Charlotte Casiraghi, die Schauspielerinnen Melanie Griffith und Tochter Dakota Johnson, die ehemaligen US-Präsidenten George H. W. Bush und Sohn George W. Bush wie ist es möglich, dass sich Eltern und Kinder derart gleichen?  Fadenpaare  Unser Körper besteht aus etwa 100 Billionen winzigst kleiner Zellen mit ganz unterschiedlichen Aufgaben. Es gibt Nervenzellen, Muskelzellen, Hautzellen, Knochenzellen und viele andere. Im Kern dieser Zellen stecken die Chromosomen, lange ganz dünne Fäden, immer 46 aufs Mal, immer paarweise angeordnet.  Bauplan  Auf diesen Fädchen liegen die Gene. Sie sind eine Art Bauplan für die verschiedensten Teile unseres Körpers. Darin wird zum Beispiel festgehalten, ob du gross oder eher klein wirst und welches deine Augenfarbe ist. Wie intelligent du bist, steht zum Teil auch in den Genen. Deine Intelligenz weiter entwickeln musst du aber selber.  Die Eltern im Kind  Eltern vererben ihre Gene ihren Kindern, eine Hälfte stammt von der Mutter und eine vom Vater. Wie sehr du deinen Eltern gleichst, kann man nicht voraussagen. Auch nicht, ob du eher dem Vater oder der Mutter ähnelst. Manchmal erkennt man die Eltern im Kind vielleicht nur am Lächeln, an besonders langen Fingern oder an der Stimme.

Wer ist wer? Prinzessin Caroline von Monaco und ihre Tochter Charlotte Casiraghi, die Schauspielerinnen Melanie Griffith und Tochter Dakota Johnson, die ehemaligen US-Präsidenten George H. W. Bush und Sohn George W. Bush wie ist es möglich, dass sich Eltern und Kinder derart gleichen? Fadenpaare Unser Körper besteht aus etwa 100 Billionen winzigst kleiner Zellen mit ganz unterschiedlichen Aufgaben. Es gibt Nervenzellen, Muskelzellen, Hautzellen, Knochenzellen und viele andere. Im Kern dieser Zellen stecken die Chromosomen, lange ganz dünne Fäden, immer 46 aufs Mal, immer paarweise angeordnet. Bauplan Auf diesen Fädchen liegen die Gene. Sie sind eine Art Bauplan für die verschiedensten Teile unseres Körpers. Darin wird zum Beispiel festgehalten, ob du gross oder eher klein wirst und welches deine Augenfarbe ist. Wie intelligent du bist, steht zum Teil auch in den Genen. Deine Intelligenz weiter entwickeln musst du aber selber. Die Eltern im Kind Eltern vererben ihre Gene ihren Kindern, eine Hälfte stammt von der Mutter und eine vom Vater. Wie sehr du deinen Eltern gleichst, kann man nicht voraussagen. Auch nicht, ob du eher dem Vater oder der Mutter ähnelst. Manchmal erkennt man die Eltern im Kind vielleicht nur am Lächeln, an besonders langen Fingern oder an der Stimme.

Fadenpaare Unser Körper besteht aus etwa 100 Billionen winzigst kleiner Zellen mit ganz unterschiedlichen Aufgaben. Es gibt Nervenzellen, Muskelzellen, Hautzellen, Knochenzellen und viele andere. Im Kern dieser Zellen stecken die Chromosomen, lange ganz dünne Fäden, immer 46 aufs Mal, immer paarweise angeordnet.

Die Eltern im Kind Eltern vererben ihre Gene ihren Kindern, eine Hälfte stammt von der Mutter und eine vom Vater. Wie sehr du deinen Eltern gleichst, kann man nicht voraussagen. Auch nicht, ob du eher dem Vater oder der Mutter ähnelst. Manchmal erkennt man die Eltern im Kind vielleicht nur am Lächeln, an besonders langen Fingern oder an der Stimme.

Übrigens! Hier erfährst du mehr

Was ist eigentlich DNA und wie funktioniert sie? Dieses Video liefert dir die Antwort:

PDF herunterladen
Zurück