Warum hecheln Hunde? | Coopzeitung
X

Beliebte Themen

Familie

Warum hecheln Hunde?

Frage von Simona (9) aus Lyss

19. Oktober 2015

Kühlender Luftraum: Weil er so schnell ein- und ausatmet, entsteht ein starker Luftzug. Diese Luft zieht von der Nase über das feuchte Maul, die Zunge, die Luftröhre bis zur Lunge und wieder hinauf zum Maul. Sie wird nicht tief in die Lunge eingezogen, wie es beim normalen Atmen geschieht. Der Luftzug lässt Feuchtigkeit verdunsten und gibt Wärme ab.

Sabbern muss sein : Jetzt kühlt der Hund ab. Gleichzeitig trocknet die kühlende Luft aber die feuchten Schleimhäute im Maul aus. Deshalb fliesst mehr Speichel. Der Hund sabbert. Grosse Hunde haben schneller heiss als kleine. Deshalb hecheln und sabbern sie mehr.

Duften statt kühlen: Menschen kühlen den Körper mit Millionen von Schweissdrüsen auf der Haut. Hunde haben nur unter den Pfoten Schweissdrüsen. Mit ihnen setzen sie Duftmarken für andere Hunde ab. Zum Kühlen reichen sie nicht aus. Übrigens hecheln Hunde nicht nur, wenn ihnen zu heiss ist, sondern auch, wenn sie aufgeregt oder gestresst sind.

Übrigens! Hier erfährst du mehr

PDF herunterladen

Zurück