X

Beliebte Themen

Warum sind Papageien bunt?

Natalia (10) aus Beromünster LU

TEXT
FOTOS
OCCULUS ILLUSTRATION GMBH / WWW.OCULUS-ILLUSTRATION.CH
05. November 2018

Federn schützen den Papagei vor Nässe und Kälte, vor Hitze und Staub und lassen ihn fliegen. Sie sind aber empfindlich und werden von Bakterien angegriffen und abgebaut. Dagegen setzt sich der Papagei erstaunlicherweise mit Farben zur Wehr. Besonders die roten Pigmente (Farbstoffe), die er anders als andere Vögel selber erzeugen kann, hemmen die Attacken der Bakterien – vermutlich, weil sie grössere Pigmentkörnchen enthalten als andere Farben und so mehr Widerstand bieten.

 Die grösseren roten Pigmente (Psittacofulvine) dienen als Schutz.
Papageien leben fast immer in grösseren Gruppen.
Papageienpartner bleiben meist ein Leben lang zusammen.
Bei der Partnersuche beeindrucken sich Papageien mit ihren prächtigen Federn.

 Die meisten Papageien können weit und schnell fliegen.

 Der grösste ist der einen Meter grosse Hyazinth-Ara aus den Regenwäldern Südamerikas.
Der kleinste Papagei ist der 8 cm grosse Spechtpapagei aus Neuguinea.

 

PDF herunterladen