X

Beliebte Themen

Hesch gwüsst?

Wieso haben Wolken verschiedene Farben?

Julia (8) aus Beringen SH

FOTOS
OCULUS ILLUSTRATION GMBH / WWW.OCULUS-ILLUSTRATION.CH
24. August 2018

Viele Faktoren bestimmen, in welcher Farbe wir die Wolken wahrnehmen: Anzahl und Grösse der Wassertröpfchen in der Wolke, der Winkel und die Stärke des einfallenden Sonnenlichts – und unser Standort. Wir sehen sowohl den Teil des Lichts, den die Wolke reflektiert, und auch den Teil des Lichts, der durch die Wolke dringt. Das Sonnenlicht ist gelblich-weiss, enthält aber alle Spektralfarben: Rot, Orange, Gelb, Grün, Blau, Violett. Durch die Gesamtheit aller Farben erscheint das Licht weiss.

Gewitterwolken sehen fast schwarz aus, weil sie extrem viele Wassertropfen enthalten und darum kaum UV-Strahlung durchdringt.

 Je mehr Wassertröpfchen es in einer Wolke gibt, desto weniger Licht lässt sie durch.

 An den Tröpfchen wird das Licht gestreut und teilweise in den Weltraum zurückgeschickt.

 Steht man direkt unter einer Wolke, zeigt sich vor allem das Licht, das durch die Wolke dringt. Die Wolke erscheint grau. Von der Seite betrachtet ist die Wolke weiss, dasselbe gilt für sehr flache Wolken.

 

 

PDF herunterladen