X

Beliebte Themen

Hesch gwüsst?

Wieso können Haie Blut riechen?

Maurice (10) aus Luzern

TEXT
FOTOS
Illustrationen: Occulus Illustration GMBH/www.oculus-illustration.ch
10. September 2018

Die Geruchsorgane der Haie befinden sich seitlich unterhalb der Schnauze. Sie bestehen aus zwei Öffnungen, die wiederum in zwei Kanäle geteilt sind. Durch einen der Kanäle fliesst das Wasser hinein und wird in einen dahinter befindlichen Hohlraum befördert, dessen Oberfläche stark gefaltet ist. Dort sitzen Zellen, die kleinste Mengen an Geruchsstoffen wahrnehmen ­können – so wie sie auch im Blut enthalten sind. Durch Signale an das Gehirn wird über Art
und Richtung der Beute informiert. Das Wasser fliesst über den anderen Kanal wieder ab.

Der Geruchssinn beansprucht etwa zwei Drittel des Gehirns.
Geruchsstoffe in einer Verdünnung von 1:10 Milliarden werden wahrgenommen.

Sie folgen der Konzentration des Geruchs. Sie folgen der Fährte durch Links-rechts-Bewegungen des Kopfes. Dies ist auch die natürliche Fortbewegungsweise der Haie.

 

PDF herunterladen