X

Beliebte Themen

Hesch gwüsst?

Wozu dient die Äquatorlinie?

Marilyn (10) aus Collogne-Bellerive GE

FOTOS
ILLUSTRATION GMBH/WWW.OCULUS-ILLUSTRATION.CH
10. Dezember 2018

Die Äquatorlinie wurde 1736 von einer französischen Expedition in Ecuador festgelegt und im letzten Jahrhundert aufgrund von GPS-Daten korrigiert. Sie diente der exakten Orientierung auf der Erde und ermöglichte es den Forschenden, den Ort ihrer Beob- achtungen allgemeingültig zu bestimmen. Sie teilt die Erde in eine Nord- und eine Südhalbkugel, ist von Nordpol und Südpol je gleich weit entfernt und hat den grössten Abstand zur Erdachse.

PDF herunterladen

 

«Aequus» (lateinisch) bedeutet «gleich» - der Äquator trennt die Erde in zwei gleiche Teile.

 Charles Marie de La Condamine (1701–1774), Teilnehmer der Expedition von 1736, mit Messinstrument.

Das Land Ecuador heisst so, weil hier der Ursprung des Äquators ist. Er trägt den Breitengrad 0. Von hier aus werden die Breitengrade zu den beiden Polen gemessen.Der Äquator ist rund 40 000 km lang.

Heute steht ein Äquatormonument in der «Ciudad Mitad del Mundo» (Stadt in der Mitte der Welt) in Ecuador.

 

 Der Äquator führt vor allem durch die Ozeane und durchquert Südamerika, Afrika und Indonesien.