X

Beliebte Themen

Familie

Die Uhr tickt

Bei Perfektion sind Koordination und Konzentration gefragt. Wer schafft es, die Uhr zu bezwingen, bevor die Formen hochspringen?

TEXT
FOTOS
zVg
11. Dezember 2017

Strategiefaktor:

Spieltempo:

Komplexität:

Spieleranzahl: ab 1
Geeignet für Spieler ab: 5 bis 7 Jahren
Dauer: ca. 20 Minuten
Preis: Fr. 29.95 (erhältlich bei Coop City)
Verlag: Hasbro
Autor: Mensa

Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren

Augen und Hände zu koordinieren, ist ganz schön schwierig besonders für Kinder. Trainieren können sie das nun mit dem neuen Spiel Perfektion. Hier stecken die Kids 25 geometrische Formen wie Sternchen, Vierecke oder Kreise auf einem besonderen Spielbrett in dafür vorgesehene Vertiefungen. Tönt simpel, ist aber haarig: Es gibt nämlich beispielsweise Sterne, die ziemlich ähnlich aussehen zumindest auf den ersten Blick. So passt der Stern mit den runden Strahlen nicht in die Vertiefung für den Stern mit den spitzen Strahlen. Als verschärfendes Element kommt ein im Spielbrett integrierter Wecker hinzu, der auf 60 Sekunden gestellt wird. Innerhalb dieser Zeit müssen alle Formen richtig zugeordnet werden. Schaffen sie es nicht, ploppt das Spielfeld mechanisch nach oben und wirft alle Formen wieder aus den Vertiefungen.

Fazit: Beim ersten Mal alle Formen richtig zu versorgen, ist nicht zu schaffen. Zu ähnlich sind sie, zu lange muss man das richtige Gegenstück suchen und zu sehr setzt der ratternde Wecker den Spieler unter Druck.Aber gerade die Hektik macht den Reiz des Spiels aus. Spannend!

Zurück zur Übersicht Alle Spiele im Test