X

Beliebte Themen

Familie

Kennen Sie die Schweiz?

Bei Usgrächnet Bünzen trumpfen Spieler mit guten Kenntnissen der Schweizer Geografie auf. Alle anderen lernen etwas dazu.

TEXT
FOTOS
zVg
06. Februar 2017

Strategiefaktor:

Spieltempo:

Komplexität:

Spieleranzahl: 2 bis 6
Geeignet für Spieler ab: 10 Jahren
Dauer: ab 20 Minuten
Preis: Fr. 19.95 (erhältlich bei Coop City)
Verlag: Game Factory
Autoren: Bernhard Lach und Uwe Rapp

Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren

Liegt St.Silvester westlicher als Sonceboz-Sombeval? Steht der Pilatus südlicher von Römerswil? Bei Usgrächnet Bünzen müssen 200 Ortskarten mit Städten, Dörfern, Bergen, Flüssen und Sehenswürdigkeiten geografisch eingeordnet werden. Dazu wird eine Startkarte vom Stapel mit verdeckten Ortskarten gezogen. Der nächste Spieler nimmt eine neue Karte vom Stapel und legt sie in einer der vier Himmelsrichtungen an. Wenn später andere Karten liegen, kann er seinen Ort auch entsprechend einordnen.

Glaubt ein Spieler, die Karte liege falsch, kann er sie anzweifeln. Nun werden die benachbarten Karten umgedreht auf der Rückseite stehen die genauen Angaben. Stellt sich heraus, dass der Zweifler recht hat, muss der Spieler, der die Karte gelegt hat, einen Holzchip aus seinem Vorrat an den Zweifler abgeben. Liegt die Karte jedoch richtig, dann gibt der Zweifler einen Chip ab. Wer die meisten Chips gesammelt hat, gewinnt.

Fazit: Das Prinzip ist frech von den Anno domini-Spielen abgekupfert, was dem Vergnügen aber keinen Abbruch tut: Usgrächnet Bünzen sorgt für jede Menge Herz-Klopf-Momente. Und in Sachen Geografie ist es eine lehrreiche Nachhilfe.

Zurück zur Übersicht Alle Spiele im Test