X

Beliebte Themen

Familie

Tetris für die analoge Welt

Wer hat früher auch wie verrückt am Game Boy Tetris gespielt? Als Ubongo kommt der Computer-Klassiker in die analoge Welt.

TEXT
FOTOS
zVg
30. Januar 2017

Strategiefaktor:

Spieltempo:

Komplexität:

Spieleranzahl: 1 bis 4
Geeignet für Spieler ab: 8 Jahren
Dauer: ca. 25 Minuten
Preis: Fr. 44.95 (erhältlich bei Coop City)
Verlag: Kosmos
Autor: Gregorz Rejchtman

Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren

Bei Ubongo gehts darum, geometrische Teile auf Zeit korrekt abzulegen. Dazu erhält jeder Mitspieler einen Satz von zwölf Puzzleplättchen. Jeder nimmt sich auch eine Legekarte, auf der vorne einfache und hinten schwierige Aufgaben abgebildet sind. Zu Anfang ist die leichte Version zu empfehlen. Jetzt würfelt der Startspieler und dreht gleichzeitig die Sanduhr um. Alle Spieler nehmen sich von ihrem Puzzleteil-Vorrat jene drei, die auf ihrer Tafel neben dem gewürfelten Symbol zu sehen sind. Mit diesen versucht jeder, so schnell wie möglich die helle Gitterfläche auf der Legetafel korrekt zu belegen.

Der Schnellste darf sich einen blauen, der Zweit-schnellste einen braunen Edelstein nehmen. Alle, die es ebenfalls in der Zeit geschafft haben, ziehen einen Edelstein blind aus einem Säckli. Wer nach neun Runden die meisten Diamanten Achtung, je nach Farbe haben sie einen anderen Wert! gesammelt hat, gewinnt.

Fazit: Bei Ubongo muss man tüfteln. Aber unter Zeitdruck, denn die Sanduhr läuft nach 45 Sekunden ab. Das macht das Spiel hektisch, aber auch extrem spannend. Ubongo ist auch nach mehreren Malen immer wieder eine riesige Gaudi.

Zurück zur Übersicht Alle Spiele im Test