X

Beliebte Themen

Familie

Vom Clan-Chef zum König

Im Norden Schottlands, auf der Isle of Skye, konkurrieren Fürsten um die Krone. Wer wird sein Reich ausbauen und gewinnen?

TEXT
FOTOS
zVg
24. April 2017

Strategiefaktor:

Spieltempo:

Komplexität:

Spieleranzahl: 2 bis 5
Geeignet für Spieler ab: 8 Jahren
Dauer: ca. 60 Minuten
Preis: Fr. 29.95 (erhältlich bei Coop City)
Verlag: Lookout
Autor: Alexander Pfister, Andreas Pelikan

Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren

Jeder Spieler ist Häuptling eines schottischen Highland-Clans, der sein Gebiet erweitern möchte. Je besser ihm dies gelingt, desto mehr Siegpunkte erhält er. Erweitern kann er sein Reich mit quadratischen Landschaftskärtchen, die man passend aneinanderlegen muss, also Strasse an Strasse, Berg an Berg etc. genau wie beim Legespiel-Klassiker Carcassonne.

Doch während dort das Wertungssystem immer gleich ist, werden bei Isle of Skye mit den zufällig gezogen Wertungskärtchen gar in jeder Runde des Spiels neue Wertungsregeln vorgegeben. Doch Isle of Skye bietet nicht nur deswegen viele Überraschungen. Für Spieler, die hinten liegen, ist nämlich ein Aufhol-Mechanismus eingebaut, der ihnen automatisch viel Geld einbringt, mit denen ihnen der Kauf von wichtigen Landschaften möglich wird. Damit bleibt der Spielausgang bis zum Schluss offen.

Fazit: Auch wenn Isle of Skye nichts bahnbrechend Neues bietet es ist ein flottes und spannendes Spiel, das zu Recht von der Spiele-des-Jahres-Jury als Kennerspiel ausgezeichnet wurde. Und wer kein Liebhaber von Legespielen ist: Hier wird man sicher zum Fan!

Zurück zur Übersicht Alle Spiele im Test