X

Beliebte Themen

Familie

Spieletipp: Ein tierisch verrücktes Rennen

Wer sich immer schon gefragt hat, was Tiere im Zoo machen, wenn die letzten Besucher gegangen sind, weiss es jetzt: Sie veranstalten Wettrennen!

TEXT
FOTOS
zVg
06. August 2018

Strategiefaktor:

Spieltempo:

Komplexität:

Spieleranzahl: 2 bis 5
Geeignet für Spieler ab: 8 Jahren
Dauer: ca. 30 bis 60 Minuten
Preis: Fr. 47.95 (erhältlich bei Coop City, nur solange Vorrat)
Verlag: Ravensburger
Autor: Alessandro Zucchini

  Jede Woche die neusten Themen im Newsletter! Hier abonnieren »  

Im neuen Spiel «Crazy Race» spielen die Teilnehmer diese Wettrennen nach. Jeder nimmt sich einen Wagen, spannt einen Esel davor und versucht so schnell wie möglich auf einer Laufstrecke ans Ziel zu kommen.

Der Clou ist, dass man nicht zuerst würfelt und dann seine Figur fortbewegt. Vielmehr überlegt man sich vorher, wie viel Felder man vorrücken möchte, dann erst würfelt man. Unterschreitet man die gewünschte Zahl, darf man entsprechend ziehen. Wer eine höhere Zahl würfelt, muss aussetzen, darf aber zum Trost ein Feld nach vorne rücken. So wählt jeder sein Risiko selber.

Damit aber nicht genug. Nach den ersten paar Zügen dürfen die Spieler andere Tiere vor ihre Wagen spannen. Und viele von ihnen haben spezielle Fähigkeiten. Bei einem darf man nachwürfeln, beim andern gibt's Bonuswerte. Das führt dazu, dass man in bestimmten Phasen des Spiels gar nicht vorne stehen muss, um die besten Chancen auf den Gewinn zu haben. Denn bei der Abrechnung am Schluss kann man die Rangordnung nochmals ganz schön durcheinanderbringen!

Fazit: «Crazy Race» ist ein einfaches, aber dennoch raffiniertes Spiel. Der Twist mit der neuartigen Würfelmechanik sorgt für tolle und überraschende Momente. Nicht allein Glück entscheidet, wie weit man vorrücken darf – man ist zu einem gewichtigen Teil auch selbst dafür verantwortlich. Schön gemacht ist ausserdem die Spielaufmachung samt den lustigen Grafiken der Tiere. Das Spielfeld ist übrigens variabel und sieht jedes Mal ein wenig anders aus, da es jedes Mal neu zusammengesteckt wird.

Zurück zur Übersicht «Alle Spiele im Test»​