X

Beliebte Themen

Spieletipp

Cobra Paw

Das Würfel- und Schnappspiel ist ein Spass für Gross und Klein.

FOTOS
Beatrice Thommen-Stöckli
22. April 2019

Spieleranzahl: 2 bis 6 Person
Geeignet für Spieler ab 6 Jahren
Dauer: ca. 5 Minuten 
Preis: Fr. 19.95 (erhältlich bei Coop City, nur solange Vorrat)
Verlag: Game Factory/Carletto
Autor: Derek Weston


Weck den Ninja in Dir!

Bei «Cobra Paw; kommt es vor allem auf einen Adlerblick an. Und eine schnelle Reaktionsfähigkeit braucht es auch. Das wars aber auch schon. Das Spiel ist in der Tat sehr einfach (aber deswegen nicht weniger spannend): In der Mitte des Tisches liegen 21 Steine mit je zwei Symbolen. Das können zwei identische oder aber unterschiedliche Symbole sein. Jede Symbolkombination ist nur einmal vorhanden. Die Steine ähneln klassischen Domino-Steinen, sie haben aber abgerundete Ecken und sind robuster. Dieselben sechs Symbole befinden sich auch auf den beiden Ninja-Würfeln. 

Nun beginnt das Spiel: Der erste Teilnehmer wirft die beiden Würfel. Bleiben sie stehen, zeigen sie eine zufällige Kombination von zwei Symbolen. Jetzt kommt der Adlerblick zum Einsatz: Alle müssen den Stein mit ebendieser Symbolkombination unter allen ausgelegten Steinen finden. Wer ihn gesehen hat, legt so schnell wie möglich ein oder zwei Finger auf den Stein. Doch auch die anderen Spieler haben nicht geschlafen. Wer es als erstes schafft, erhält den Stein und legt ihn vor sich ab. Reihum gehts weiter. Wenn eine Würfelkombi geworfen wird, von der bereits ein Spieler den entsprechenden Stein vor sich liegen hat, können ihn sich die anderen zurückholen, wenn sie als erste mit ihrem Finger den Stein berühren. Wer am Schluss die meisten Steine gesammelt hat, hat gewonnen. 

Aber warum geht’s hier eigentlich um Ninjas? Das Spiel geht auf ein altertümliches Schnappspiel mit Steinen namens «Clawfuku» zurück, das ein Katzenschurke namens Phii Lion erfunden haben soll. Phii Lions Pfoten schnappten die Steine so schnell, dass beim Spielen immer ein veritabler Sturm aufkam, der alles verwüstete. Diese Fähigkeit nutzte er, um das Land unter seine Kontrolle zu bringen. Eine Zeit von Angst und Schrecken. Eines Tages kam ein weit gereister Ninja-Kämpfer namens Meister Miau in Phii Lions Tempel und forderte ihn zu einem Clawfuku-Duell heraus. Der Verlierer sollte für immer aus dem Land verbannt werden. Meister Miau hatte eine Technik entwickelt, die er «Cobra Paw» (Kobrapfote) nannte. Und mit dieser Technik konnte er Phii Lion besiegen. So kehrten wieder Glück und Frieden in das Land ein. Das also die Entstehung von «Cobra Paw». Wahre Geschichte, Legende oder Märchen – das weiss wohl niemand so genau.

Fazit: Warum «Cobra Paw» nicht schon auf allen Bestsellerlisten ganz oben steht, ist ein Rätsel. Denn das Würfel- und Schnappspiel ist ein ungeheurer Spass für Gross und Klein. Die Schnelligkeit kombiniert mit der Einfachheit ist einfach genial. Das Spiel dauert in manchen Fällen nur fünf Minuten – auch das macht den Spielreiz aus. Auch toll: Es funktioniert auch schon wunderbar bei zwei Spielern. Man kann es schnell einfach zwischendurch spielen oder auch mal einen ganzen Abend lang. «Cobra Paw» ist eine heisse Spielempfehlung.