X

Beliebte Themen

Spieletipp

Frozen II Junior Labyrinth

04. November 2019

Glücksfaktor

Strategiefaktor

Spieltempo

Komplexität

Spieleranzahl: 2 bis 4 Spieler
Geeignet für Spieler ab 4 Jahren
Dauer: ca. 15 Minuten
Preis: Fr. 34.95 (erhältlich in ausgewählten Coop-Supermärkten und bei Coop City, nur solange Vorrat)
Verlag: Ravensburger
Autor: Max J. Kobbert


Schiebespiel

Ganze 33 Jahre hat «Das verrückte Labyrinth» auf dem Buckel. Vom deutschen Wahrnehmungspsychologen Max J. Kobbert 1986 erfunden, begeistert es seitdem Scharen von Kindern und Erwachsene durch seine simple und durchdachte Spieltechnik. 

Dass der Klassiker nicht verstaubt, bringt der Hersteller Ravensburger vor allem von der «Junior»-Variante immer wieder neue Editionen im Design von aktuellen Kinofilmen heraus. So gab es zum Beispiel «Labyrinth Planes 2». Nun steht das Spiel unter dem Motto des demnächst startenden Zeichentrickfilms «Frozen II» («Die Eiskönigin 2»). Damit kann man Ravensburger zwar vorwerfen, das Spiel vor den Wagen der gewaltigen Merchandising-Maschinerie, die der amerikanische Konzern Disney für die Filmfortsetzung angeworfen hat, spannen zu lassen. Aber andererseits erreicht es so Kinder, die vielleicht nie auf das tolle Brettspiel aufmerksam geworden wären. 

Auch wenn man hier mit seiner Spielfigur statt Schätzen und Geistern vielmehr Königin Elsa, ihre Schwester Anna, Rentier Sven & Co. erreichen muss und das Spielbrett dem Zauberwald nachempfunden ist: Die Spielmechanik bleibt zum Glück erhalten. Wie im Original müssen wieder in einem Labyrinth aus zufällig im Quadrat ausgelegten Kärtchen durch deren Verschieben verschiedene Spielfiguren «abgeklappert» und ein Ausweg gefunden werden – Konzentration und räumliches Vorausdenken bleiben weiterhin gefragt. Und das ist gut so.

Fazit: Wer das «Junior Labyrinth» schon im Schrank hat, braucht «Frozen II Junior Labyrinth» nicht. Für alle Fans der Eiskönigin und für Eltern, deren Kinder das faszinierende Spielprinzip kennenlernen sollen, ist es aber das perfekte Geschenk.