X

Beliebte Themen

Spieletipp

Monopoly Geldregen

Immer wieder finden die Macher von «Monopoly» einen Weg, dem Spiele-Evergreen von 1933 einen neuen Twist zu geben – und damit auch neues Leben einzuhauchen.

27. Mai 2019

Spieleranzahl: 3 und mehr Personen
Geeignet für Spieler ab 8 Jahren
Dauer: ca. 15 Minuten 
Preis: Fr. 34.95 (erhältlich in grösseren Coop-Supermärkten und bei Coop City, nur solange Vorrat)
Verlag: Hasbro
Autor: Elizabeth Magie, Charles Darrow (Original)


Neu interpretierter Klassiker

Dauert das Original oftmals stundenlang, gehts bei «Monopoly Geldregen» rassiger zu. Das Brettspiel wird zum Action-Game. 

Zu Beginn füllen die Mitspieler den so genannten Blaster mit Geldscheinen und Ereigniskarten. Dieser ist eine Art Pistole, die auf Knopfdruck die Scheine und Karten herauskatapultiert. Nun wird er in der Spielerrunde gedreht. Der Spieler, bei dem der Blaster stehenbleibt, hält ihn senkrecht in die Höhe und drückt den Abzug. Jetzt müssen die anderen Teilnehmer versuchen, so schnell wie möglich die herunterregnenden Geldscheine und Ereigniskarten einzusammeln – und sie den anderen wegzuschnappen. 

Sind alle Scheine eingesammelt, geht der Geldregen weiter. Die Ereigniskarten können immer eingesetzt werden, es sind so gemeine Karten dabei wie «Alle Spieler geben ihren Geldstapel an ihren linken Nachbarn». Ist der Blaster vollständig ausgeschossen, zählt jeder sein Geld; der reichste Spieler gewinnt.

Fazit: «Monopoly Geldregen» ist ein action-geladenes, kurzweiliges Spielvergnügen vor allem für Kinder, die ihren überbordenden Bewegungsdrang hier gut ausleben dürfen. Auch wenn es unverhohlen ums kapitalistische Geldzusammenraffen geht, macht es einfach nur eins: viel Spass. Wichtig: Für den Betrieb des Blasters braucht’s 3 Alkaline Batterien 1.5 V AA LR6 oder entsprechende Akku-Batterien, die nicht in der Spielepackung enthalten sind.

Weitere Monopoly-Spielvorstellungen: