X

Beliebte Themen

Spieletipp

Reisespiele für zwei

Auch wenn heute jeder sein Handy zückt und verbissen darauf schaut, wenn man unterwegs ist: Auf Reisen ist es doch auch lustig, wenn man mal zusammen eine Runde Schiffeversenken oder gar Schach spielt.

FOTOS
Heiner H. Schmitt
25. März 2019

Doch es gibt ein Problem: Sitzt man im Zug, im Auto oder ist bei einer lustigen Schifffahrt, verrutschen die Spielfiguren gerne bei einem abrupten Zugshalt, holprigen Strassen oder höherem Wellengang. 

Die Lösung des Problems: die magnetischen Reisespiele «Fun in the Box». Sie bestehen alle aus einer nicht einmal ein Zentimeter dünnen Blechschachtel. Diese dient nicht nur zur Aufbewahrung. Aufgeklappt ist sie gleichzeitig Spielfeld, auf dem man seine dünnen Spielfiguren hin- und herbewegt. Das Besondere: Diese sind magnetisch und haften gut auf der Blechunterlage. Da kann es ruckeln wie es will: Alles bleibt an seinem Platz. Insgesamt gibt es sechs Spiele zur Auswahl: Schach («Chess»), Schiffeversenken («Battlefleet»), Siebenschlau («Tangram»), Galgenspiel («Hangman»), Mastermind («Secret Code») oder Backgammon. 

Alle diese magnetischen Spieleklassiker in der dünnen Box zeigen übrigens, dass Spiele auch in einem coolen und eleganten Design daherkommen können: Denn die Blechschachteln sammt den flachen Figürchen sind wunderschön grafisch gestaltet – da macht das Spielen gleich doppelt so viel Spass.

Kurzvorstellungen der sechs Spiele

«Hangman» oder Galgen: Wer bewahrt das arme Krokodil vor seinem schrecklichen Schicksal? Es gilt, die richtigen Buchstaben eines Wortes zu erraten, bevor der Galgen für das Krokodil aufgebaut ist. Ein spannendes Ratespiel.

«Battlefleet» oder Schiffeversenken: Nachdem beide Spieler ihre Schiffe in Position gebracht haben, versuchen sie, die gegnerische Flotte mit Torpedos zu treffen. Wer zuerst alle feindlichen Schiffe versenkt hat, gewinnt das Spiel.

«Secret Code» oder Mastermind: Wer knackt den Geheimcode am schnellsten? Konzentration und logisches Denken sind gefragt, um den Geheimcode zu erraten.

«Tangram» oder Siebenschlau: Es gilt, mit den sieben Tangram-Magneten eine Figur nach Vorlage nachzubauen. «Tangram» unterstützt die Entwicklung der kognitiven Fähigkeiten wie räumliches Vorstellungsvermögen.

«Battlefleet» oder Schiffeversenken: Mit Nachfragen versucht man, die Schiffe, seines Gegenübers, der er auf dem nicht einsehbaren Feld platziert hat, zu finden – und zu versenken. Einfaches, aber spannendes Strategiespiel.

«Chess» oder Schach: Was muss man zum Spiel der Spiele noch sagen? Nicht viel. Schach ist ein nicht ganz einfaches Strategiespiel, bei dem zwei Spieler ihre Schachfiguren wie Bauer, Springer, Turm & Co. auf dem in 64 Quadrate aufgeteilten Spielfeld hin- und herzubewegen und die Figuren des Gegners zu schlagen. Ziel des Spiels ist es, den König des Gegners so schachmatt zusetzen, dass dieser nicht fliehen oder beschützt werden kann.