X

Beliebte Themen

Familie

Das macht Katzen froh

Wenn Sie sich wohlfühlen, sind Katzen sehr angenehme Mitbewohner. Wird ein Tier jedoch unsauber, erfordert das viel Fingerspitzengefühl.

FOTOS
Fotolia, ZVG
11. September 2017

Wo soll die Katzentoilette stehen? Wie viel Einstreu ist nötig? Und was, wenn Büsi daneben macht?


Katzen wirken auf den ersten Blick sehr praktisch: Sie sind selbstreinigend, gehen selbstständig Gassi und auf ihr eigenes WC. Ausserdem schmusen sie gerne und schlafen viel, was nicht viel Arbeit macht. Doch das ist natürlich nur die halbe Wahrheit. Denn sie zerkratzen genauso gerne mal ein Möbel, übergeben sich auf den Teppich, haaren oder, eben: Manchmal verfehlen sie ihre Toilette. Geht mal ein bisschen etwas daneben, ist das nicht schlimm. Es gibt auch Vorleger für die Katzentoilette (zum Beispiel bei Coop@home), welche den Boden schützen.

Was will die Katze?

Doch wenn die Miez ihr Geschäft mitten auf dem Bett verrichtet, ist psychologisches Geschick gefragt, Strafen sind hochgradig kontraproduktiv. Denn die Katze drückt so ja nur ihre Unzufriedenheit aus oder sie ist krank. Es muss nach den Ursachen gesucht werden. Rat und Tat finden Sie zum Beispiel bei Tierpsychologen. Etwa beim Berufsverband Diplomierter Tierpsychologischer Beraterinnen und Berater VIETA. Es gibt auch Tierärzte mit einer speziellen Zusatzausbildung in Verhaltensmedizin.
Beim Katzenstreu spielen zwei Bedürfnisse eine Rolle: die des Halters und der Katze. Es gibt ein breites Angebot an Streu. Ausprobieren, was Tier und Mensch am besten passt, lautet die Devise.
Zum Thema Katzenklo hat die Schweizerische Tierärztliche Vereinigung für Verhaltensmedizin (STVV) ein Merkblatt publiziert. So rät die Vereinigung, auch einer Einzelkatze zwei Katzenkistchen zur Verfügung zu stellen. Ein Katzen-WC sollte zudem nie neben dem Fress- oder Schlafplatz platziert werden. Bezüglich Einstreutiefe empfiehlt die STVV weiter die Länge des Mittelfingers als Mass.

Catsan Ultra plus Katzenstreu klumpend ist bei Haltern und Katzen sehr beliebt. Ultra saugstarke Tonkörnchen sorgen für kompakte Klümpchenbildung und Geruchsschutz. In grösseren Coop-Läden und bei Coop@home.

Falls Sie ein gravierendes Problem haben, können Sie eine Frage an Tierärztin Dr. Chantal Ritter stellen. Beachten Sie aber, dass Chantal Ritters Ratschläge eine erste Einschätzung der Lage sind, doch im Ernstfall nicht den Besuch eines Tierarztes ersetzen können. Die Tierarztsprechstunde finden Siein unserer Online-Tiercommunity.

Zu unserer Online-Tiercommunity Alle Inhalte der Coopzeitung zum Thema Tiere