X

Beliebte Themen

Aktuell

Feuer und Flamme für die Glut

Briketts oder Holzkohle? Jeder Brennstoff hat seine Besonderheiten. Worauf es zu achten gilt, um das geeignete Produkt zu finden.

TEXT
FOTOS
Fotolia, ZVG
16. April 2018

Reportage

Woraus besteht Holzkohle?
Holzkohle oder Pflanzenkohle wird durch das Verbrennen von Holz bei minimaler Sauerstoffzufuhr gewonnen: Durch die Wärme gehen nach und nach sämtliche flüchtigen Bestandteile des Holzes verloren, sodass nur Kohle (chemische Bezeichnung: Karbonium) und Gas (das wiederverwertet wird) zurückbleiben. Bei einer zu hohen Sauerstoffzufuhr kann es geschehen, dass das Holz zu Asche verbrennt, statt zu verkohlen.

Welche Eigenschaften sollte gute Holzkohle aufweisen?
Qualitativ hochwertige Holzkohle darf in der Verpackung nicht zerbröseln: Beim Öffnen des Sacks sollte nicht allzu viel schwarzer Staub austreten. Gute Holzkohle besitzt eine hohe Heizkraft. Dies ist zum Beispiel nicht der Fall, wenn die Kohle aus Nadelholz gewonnen wurde. Ein weiterer Qualitätsaspekt ist die Umweltfreundlichkeit: Nachhaltige Produkte wie die im Sortiment von Coop tragen das Gütesiegel von FSC (Forest Stewardship Council). Im Allgemeinen erfüllen nach der europäischen DIN-Norm zertifizierte Produkte Vorgaben, die für den Feuchtegehalt, die Körnung, die flüchtigen Bestandteile, die Dichte, die Asche und das Bindemittel gelten.

Sind grosse oder kleine Holzkohle-Stücke besser? Wie erkenne ich die Grösse der Holzkohle-Stücke?
Grosse Stücke sind einfacher zu handhaben und glühen länger, eignen sich jedoch nur für ausreichend grosse Grills. Premium-Holzkohle ist zum Beispiel für den Grill Lotus nicht gut. Damit die Holzkohle die DIN-Anforderungen erfüllt, darf der Anteil an Holzkohle-Stücken, die grösser als 80 Millimeter sind, höchstens zehn Prozent betragen. Holzkohle der Premium-Qualität enthält hingegen faustgrosse Stücke.

Worauf sollte man bei der Aufbewahrung von Holzkohle achten?
Holzkohle sollte trocken gelagert werden. Obwohl es sich hierbei um ein inertes Material (reagiert mit keiner anderen Substanz wie zum Beispiel Luft oder Wasser) handelt, können äussere Einflüsse in bestimmten Fällen zu einer Veränderung der Holzkohle führen. Sie ist jedoch praktisch immun gegen Pilze, Schimmel und Insekten Holzkohle ist ein Produkt mit langer Haltbarkeit.

Wann sollte man Holzkohle und wann Briketts verwenden?
Es gibt keinen internationalen Messstandard für die Brenndauer, deshalb hat Coop eine Methode entwickelt, um sie zu bestimmen. Coop hat Labortests bei einer Referenztemperatur von 180 Grad Celsius durchgeführt und festgestellt, dass Holzkohle 2 Stunden 49 Minuten brennt (Test mit 27 Proben). Bei neun der 27 Holzkohle-Proben überschritt die Brenndauer sogar drei Stunden. Briketts dagegen haben eine Brenndauer von 3 Stunden 15 Minuten (Test mit 13 Proben).

Wie werden Briketts hergestellt?
Die herkömmliche Holzkohle und die Produktionsreste werden zu Pulver zermahlen, welches man mit Bindemitteln und Wasser vermengt. Anschliessend wird das Gemisch in Form gepresst und getrocknet. Die so gewonnenen Briketts sehen alle gleich aus und weisen dieselben Eigenschaften auf. Die eingesetzten Bindemittel müssen für eine Verwendung in Lebensmitteln geeignet sein (zum Beispiel Maisstärke), der Zusatz chemischer Stoffe für eine Verlängerung der Brenndauer ist nicht erlaubt.

Wie werden die aus Olivenkernen bestehenden Briketts der Marke Oecoplan fabriziert?
Dieses Produkt wird aus den Rückständen der Olivenölproduktion dem Trester gewonnen. Dabei wird als Grundmaterial nicht Holz genommen, sondern ein wiederverwertbares Material, das sonst entsorgt würde. Das Grillgut nimmt jedoch keinen Olivengeschmack an.

Womit zeichnet sich die Holzkohle der Marke Oecoplan aus?
Die Holzkohle von Oecoplan wurde von FSC zertifiziert. Diese Organisation fördert den verantwortungsbewussten Umgang mit Wäldern auf der ganzen Welt. Die Holzkohle von Oecoplan stammt aus nachhaltiger Produktion: Die Rohstoffe wurden sorgfältig ausgewählt und die Kohle wurde in energieeffizienten Anlagen hergestellt.

Warum sind einige Briketts geriffelt?
Die Riffelung fördert den Luftstrom im Anzündkamin. Auf diese Weise lassen sich die Briketts schneller zum Glühen bringen.

Kann ich beide Brennstoffe miteinander kombinieren?
Ja, es bringt jedoch keinen Vorteil. Briketts eignen sich sehr gut für längeres und indirektes Garen bei gleichbleibender Temperatur, zum Beispiel für das Grillieren eines Bratens.

Soll ich Briketts oder Holzkohle wählen, wenn mir wenig Zeit zur Verfügung steht?
In diesem Fall wäre Holzkohle die klar bessere Wahl. Wird zusätzlich ein Anzündkamin verwendet, kann die Holzkohle schneller zum Glühen gebracht werden.

Mit welchem Brennstoff lassen sich höhere Temperaturen erzielen?
Mit Holzkohle. Briketts brennen jedoch länger und bieten eine konstante Temperatur während der gesamten Brenndauer.

Holzkohle und Briketts

Oecoplan-Holzkohle*, Fr. 6.60/4 kg

Klassische Holzkohle aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Oecoplan-Holzkohle-Briketts*, Fr. 5.95/3 kg

Klassische Holzkohle-Briketts aus nachhaltiger Forstwirtschaft.

Grillbag Holzkohle*, Fr. 5.95/1,25 kg

Die Convenience-Lösung: Wenns mal schnell gehen muss, kann der Grillbag mit der Verpackung in den Grill gelegt und angezündet werden.

Oecoplan-Olivenkern-Briketts*, Fr. 9.95/3 kg

hergestellt aus Oliventrester.


* bei Coop Bau+Hobby erhältlich.