X

Beliebte Themen

Interview

Prix Garantie bekommt Zuwachs

Grosses Angebot, gute Qualität, tiefe Preise: Dafür steht Prix Garantie, die Tiefpreislinie von Coop. Nun wird sie weiter ausgebaut. Philipp Wyss, Leiter Marketing und Beschaffung, beantwortet die sieben wichtigsten Fragen dazu.

TEXT
09. September 2019

Philipp Wyss in der Früchte- und Gemüseabteilung: Hier sind die Anpassungen im Prix-Garantie-Sortiment zuerst sichtbar.

1. Wofür steht das Prix-Garantie-Sortiment?

Unter Prix Garantie finden sich im Coop-Sortiment Produkte zu dauerhaft tiefen Preisen, erkennbar am auffälligen Logo in Pink. Sie sind immer mindestens so preisgünstig wie die Tiefpreislinien der Konkurrenz. Das Prix-Garantie-Sortiment bietet Artikel des täglichen Gebrauchs. Es ist auf Familien und kleine Budgets ausgerichtet. Die attraktiven Preise entlasten das Budget der Konsumentinnen und Konsumenten.

2. Das Prix-Garantie-Sortiment wird stark ausgebaut. Was ist der Grund?

Wir haben das bisherige Sortiment von 500 Artikeln analysiert und dabei einige Schwachstellen entdeckt. Nun wollen wir diese Lücken füllen – verbunden mit einer Erweiterung des Angebots – und noch mehr auf die Kundenbedürfnisse und die Bedürfnisse von Familien und von Menschen mit knappen Haushaltsbudgets eingehen.

3. Wo fangen Sie mit den Anpassungen an?

Wir passen das gesamte Sortiment an, aber natürlich nicht alles aufs Mal. Die erste Welle fokussiert auf Frisch- und Familienprodukte wie Früchte und Gemüse, Molkereiprodukte und Char­cuterie. Bis Ende Jahr lancieren wir in allen Produktkategorien insgesamt 150 Neuheiten.

4. Die Neuerungen bei Früchten und Gemüse sind bereits ab dieser Woche spürbar. Inwiefern?

Wir lancieren ein breites Sortiment von 40 Artikeln in diesem Bereich. Ein persönliches Highlight für mich ist, dass wir den Prix-Garantie- Kopfsalat ohne Plastikverpackung anbieten können.

5. Wie steht es mit der Qualität?

Auch hier werden wir besonders aufmerksam bleiben. Ich kann Ihnen versichern, dass auch unsere neuen Prix-Garantie-Produkte qualitativ einwandfrei sein werden. Zudem sind die Mehrwerte eines Produkts klar ersichtlich: Für fair gehandelte Zutaten steht das Logo von Fairtrade Max Havelaar. Und Artikel, die in der Schweiz produziert werden, erkennt man am Schweizerkreuz auf der Verpackung. Zum Beispiel die Schokoladentafeln, die bei Chocolats Halba in Pratteln, Baselland, hergestellt werden.

6. Sie sprechen die Nachhaltigkeit an. Coop setzt stark auf Bio. Wie passt da Prix Garantie dazu?

Nachhaltigkeit ist uns ein grosses Anliegen, hier wachsen wir seit Jahren stark und kontinuierlich weiter. Coop bietet im Detailhandel rund 20 000 nachhaltige Produkte an. Wir werden auch bei Bio unser Sortiment weiter ausbauen. Gerade als Genossenschaft ist es uns aber wichtig, dass wir ein attraktives Angebot haben für Familien und Menschen, die ein knapperes Budget zur Verfügung haben, wie etwa Studenten. Auch sie sollen bei Coop einkaufen können.

7. Für Familien sind die grossen Packungen unter Prix Garantie attraktiv, für kleinere Haushalte jedoch weniger. Sind Sie sich dessen bewusst?

Ja, absolut. Neu werden wir darum vermehrt auch kleinere Einheiten im Regal anbieten. Das macht Prix Garantie auch für Kleinhaushalte und Singles attraktiv. Es wird aber weiterhin auch grös- sere Packungen geben für Familien.