X

Beliebte Themen

Taten statt Worte

Geschenke für Mensch, Tier und Natur

Coop handelt nach der Devise Taten statt Worte. Und fasst seit Februar 2015 ihre Massnahmen unter diesem Motto zusammen. Auch 2016 passierte einiges.

TEXT
FOTOS
Fotolia, Bejamin Manser, christoph Kaminski, Fabian Henzmann, Damla Polat, FiBL, zVg
19. Dezember 2016

Rückblick

Fahren Sie mit dem Cursor über die Weihnachtskugeln, um Informationen zu den Taten zu erhalten.



Wir backen mit Eiern aus Freilandhaltung.

Mehr Informationen



Wir helfen Flüchtlingen schnell und unkompliziert.

Mehr Informationen



28 Tonnen weniger Plastik pro Jahr dank der neuen Oecoplan-Kühltasche.

Mehr Informationen



Bessere Lebensbedingungen dank Bio-Fairtrade-Gewürzen.

Mehr Informationen



Wir unterstützen Bauern bei der Umstellung auf Bio.

Mehr Informationen



Ökologisch wegweisend der neue Logistikstandort in Schafisheim.

Mehr Informationen



Wir beschaffen nachhaltiges Palmöl für die Waschmaschine.

Mehr Informationen



Mit Schirm, Pioniergeist und Umweltschutz.

Mehr Informationen



Wir betreiben die erste öffentliche Wasserstofftankstelle.

Mehr Informationen



Unsere Lernenden zeigen, was in ihnen steckt.

Mehr Informationen

Unsere exotischen Trockenfrüchte stammen aus fairem Handel, Wir setzen auch bei Import-Poulet auf den Standard für besonders tierfreundliche Haltung (BTS) und Wir betreiben die erste öffentliche Wasserstofftankstelle der Schweiz. Diese Nachrichten konnte Coop im zu Ende gehenden Jahr vermelden. Es sind drei von knapp 30 neuen Taten.

Die Initiative Taten statt Worte bedient ganz unterschiedliche Bereiche des täglichen Lebens. So werden darunter alle Bestrebungen für ein nachhaltiges Sortiment gefasst etwa Bio, Fairtrade oder Tierwohl. Verschiedene Labels kennzeichnen diese Leistungen. Zudem investiert Coop in die Studien des Forschungsinstituts für Biologischen Landbau (FiBL) oder des World Food System Centers (WFCS) der ETH Zürich.

Im Bereich Klimaschutz und effizienter Umgang mit Ressourcen setzt das Unternehmen beispielsweise auf Wasserstofftankstellen, Solarenergie oder den Gütertransport per Bahn.

Als Genossenschaft liegt Coop aber auch das Wohl von Mitarbeitern und Gesellschaft am Herzen. So besteht eine Partnerschaft mit dem Schweizerischen Roten Kreuz und die sozialen Organisationen Tischlein deck dich! und Schweizer Tafel werden mit Lebensmittel- und Geldspenden unterstützt. Im eigenen Unternehmen steht Menschen mit eingeschränkter Leistungsfähigkeit mindestens ein Prozent aller Arbeitsplätze zur Verfügung. So können sie sich wieder in den Arbeitsalltag integrieren, etwa nach einem Unfall oder einer Erkrankung.

Per Ende 2016 finden sich rund 330 konkrete Taten in der Übersicht.