X

Beliebte Themen

Taten statt Worte

Unterricht im Grünen

Grüne Pausenplätze und fleissige Bienchen: Mit dem Projekt «Blühende Schulen» fördert Coop nicht nur die Begrünung von Schulhöfen, sondern auch die Biodiversität in der Schweiz.

24. Juni 2019

Grüne Pausenplätze und fleissige Bienchen: Mit dem Projekt «Blühende Schulen» fördert Coop nicht nur die Begrünung von Schulhöfen, sondern auch die Biodiversität in der Schweiz. Für das Projekt haben sich in diesem Jahr über 1200 Klassen angemeldet. Im April haben die teilnehmenden Schulen Pflanzsets bekommen. In diesen waren Blumensaatgut und 24 Bio-Kräutersetzlinge, mit denen die Schüler ihre Pausenplätze in eine Grünfläche verwandeln konnten. Drei Monate sind seitdem vergangen und die zahlreichen Schulgärten erblühen nun in einem saftigen Grün. Mit den Pflanzsets lernten die Primar- und Sekschüler spielerisch den Umgang mit der Pflanzenwelt und deren kleinsten Bewohnern. «Blühende Schulen» erweitert den Lebensraum von Bienen, Vögeln und anderen einheimischen Tierarten und schützt diese so vor dem Aussterben.

Das Projekt unterstützt auch die Aktion «Mission B» des Schweizer Radios und Fernsehens. Sinn der Aktion ist, die Fläche von Wildpflanzen in der Schweiz zu vergrössern und in den Menschen eine Begeisterung für Gartenarbeit zu erwecken.